Watson Farley & Williams / Loyens & Loeff: DIF trennt sich von Windparks

07.11.2014

Watson Farley & Williams hat den DIF Renewable Energy Fund bei dem Verkauf von neun Onshore‐Windparks in Deutschland an den Allianz Renewable Energy Fund beraten.

Die Windparks liegen in den Bundesländern Sachsen‐Anhalt, Sachsen, Hessen, Brandenburg und Mecklenburg‐Vorpommern.

Die Transaktion steht noch unter dem Vorbehalt der kartellrechtlichen Genehmigung, die zum Ende November 2014 erwartet wird.

Diese Transaktion ist bereits der zweite Verkauf des DIF Renewable Energy Funds aus seinem Windenergie‐Portfolio. Im März 2011 hat der Fonds mehrere Onshore‐Windparks verkauft und sich dabei ebenfalls von Watson Farley beraten lassen.

Beteiligte Personen

Watson Farley & Williams für DIF Renewable Energy Fund

Dr. Malte Jordan, Corporate/Energy, Partner, Hamburg

Dr. Stefan Kilgus, Banking & Finance, Partner, Hamburg

Gerrit Bartsch, Tax, Partner, Hamburg

Dr. Malte Koch, Corporate/Energy, Associate, Hamburg

Dr. Daniel Valdini, Banking & Finance, Associate, Hamburg

 

Loyens & Loeff für DIF Renewable Energy Fund (luxemburgisches Recht)

Beteiligte Kanzleien

Quelle: Watson Farley & Williams

Zitiervorschlag

Watson Farley & Williams / Loyens & Loeff: DIF trennt sich von Windparks . In: Legal Tribune Online, 07.11.2014 , https://www.lto.de/persistent/a_id/13730/ (abgerufen am: 18.01.2022 )

Infos zum Zitiervorschlag