Zuwachs in Berlin: Zwei Neu­zu­gänge für von Have Fey

29.08.2023

Von Have Fey verstärkt sich auf Partnerebene. Mit dem Einstieg von Kerstin Schmitt und Sebastian Graalfs sind nun drei frühere Anwälte von Schertz Bergmann für die Medienkanzlei tätig.

Die auf das Film- und Presserecht spezialisierte Boutique von Have Fey Rechtsanwälte wächst weiter. Kerstin Schmitt und Sebastian Graalfs haben sich dem Team am Berliner Standort als Partnerin bzw. Partner angeschlossen.

Wie Dr. Sebastian Gorski, der im Juni 2020 als Partner zur Kanzlei gestoßen ist, haben auch Schmitt und Graalfs zuvor bereits lange Jahre für Schertz Bergmann beraten. Zuletzt war Graalfs bei Meinking Harder-Prinz Graalfs in Hamburg. 

Schmitt berät vorwiegend im Bereich des Persönlichkeitsschutzes, insbesondere bei persönlichkeitsrechtlichen Aspekten, die sich im Zusammenhang mit der Verfilmung realer Ereignisse ergeben. Graalfs unterstützt Kunstschaffende aus den Bereichen Film, Photographie und Musik unter anderem bei der Gestaltung von Verträgen. Zudem ist er als Prozessvertreter tätig.

Neben den Gründungspartnern Harro von Have und Christoph Fey beraten in den beiden Büros der Kanzlei in Hamburg und Berlin drei Partnerinnen und Partner sowie zwei Associates.

sts/LTO-Redaktion

Beteiligte Kanzleien

Zitiervorschlag

Zuwachs in Berlin: Zwei Neuzugänge für von Have Fey . In: Legal Tribune Online, 29.08.2023 , https://www.lto.de/persistent/a_id/52581/ (abgerufen am: 16.06.2024 )

Infos zum Zitiervorschlag
Jetzt Pushnachrichten aktivieren

Pushverwaltung

Sie haben die Pushnachrichten abonniert.
Durch zusätzliche Filter können Sie Ihr Pushabo einschränken.

Filter öffnen
Rubriken
oder
Rechtsgebiete
Abbestellen