CMS | FPS | Osborne Clarke | Taylor Wessing: McMakler sch­ließt Finan­zie­rungs­runde ab

18.07.2023

Das Berliner Immobilien-Startup McMakler sammelt frisches Kapital ein und verzichtet dabei auf externe Beratung. Anders die Investoren, die von CMS, Osborne Clarke und Taylor Wessing unterstützt werden.

Die Bestandsinvestoren von McMakler stellen dem Unternehmen weitere 20 Millionen Euro zur Verfügung. Angesichts der schwierigen Marktbedingungen und defensiveren Bewertungsansätzen lag das Volumen der aktuellen Finanzierungsrunde deutlich unter dem Niveau der zum Jahreswechsel 2021/2022 abgeschlossenen Kapitalerhöhung

Als Lead-Investor ist erneut Baillie Gifford aufgetreten. Auch der McMakler-Gründer und CEO Felix Jahn sowie die Bestandsinvestoren Warburg Pincus, Hollyport Capital, Frog Capital und Mutschler Ventures haben weiteres Kapital investiert. Die Einnahmen werden nach Unternehmensangaben vorrangig in den Bereichen Digitalisierung und Prozessautomatisierung Verwendung finden. 

Seit der Gründung im Jahr 2015 hat McMakler, das in Berlin aktuell rund 400 Maklerinnen und Makler sowie 300 weitere Mitarbeitende beschäftigt, Wachstumskapital von insgesamt 170 Millionen Euro eingesammelt. 

Kanzleien & Köpfe

 Philipp TakjasAnders als bei vorangegangen Finanzierungsrunden, bei denen McMakler von PXR Legal bzw. Taylor Wessing unterstützt wurde, setzte das Startup diesmal ausschließlich auf die eigene Rechtsabteilung und verzichtete auf die Beratung durch eine Kanzlei. Begleitet wurde die Transaktion von Philipp Takjas sowie von Daniel Kromer, der vor rund einem Jahr von Trade Republic zu McMakler gewechselt war. 

Sowohl PXR als auch Taylor Wessing sind weiterhin für McMakler tätig, vorwiegend bei Fragestellungen zum Marken- und Steuerrecht. Im Hinblick auf arbeitsrechtliche Aspekte setze das Unternehmen auf PWWL, erläutert Takjas, der vor seinem Einstieg bei McMakler für Noerr tätig war, gegenüber LTO

Robin EybenMaximilian VockeDie Investoren Warburg Pincus und Hollyport Capital wurden erneut von Osborne Clarke beraten. Die Federführung bei der Beratung von Warburg Pincus lag bei Robin Eyben. Maximilian Vocke leitete das Team, das Hollyport Capital unterstützt hat. 

Jens WolfArmin BartschFür Frog Capital und Mutschler Ventures war ein Team von Taylor Wessing tätig. Auch der bisherige Gesellschafter Piton Capital wurde von Taylor Wessing beraten.

Die Federführung lag bei Dr. Jens Wolf und Dr. Armin Bartsch.

Baillie Gifford holte sich nach LTO-Informationen bei CMS rechtliche Unterstützung, Sebastian von Schweinitz von FPS war mit der notariellen Beurkundung betraut. 

sts/LTO-Redaktion

Beteiligte Kanzleien

Beteiligte Personen

McMakler (inhouse):

Philipp Takjas (Chief Legal Officer)

Daniel Kromer (Deputy General Counsel)

 

CMS für Baillie Gifford (Marktinformation):

Patrick Lühr (Counsel, Corporate / M&A, Berlin)

Florian Wimmer (Associate, Corporate / M&A, Berlin)

 

Osborne Clarke für Warburg Pincus:

Robin Eyben (Partner, Federführung, Corporate / Venture Capital, Berlin)

Joanna Chudzinski (Senior Associate, Corporate / Venture Capital, Berlin)

 

Osborne Clarke für Hollyport Capital:

Maximilian Vocke (Partner, Federführung, Corporate / Venture Capital, Berlin)

Dana Alpar (Associate, Corporate / Venture Capital, Berlin)

 

Taylor Wessing für Frog, Mutschler und Piton:

Dr. Jens Wolf (Partner, Federführung, Venture Capital / M&A, Hamburg)

Dr. Armin Bartsch (Salary Partner, Federführung, Venture Capital / M&A, Berlin)

Yanick Sambulski (Associate, Venture Capital / M&A, Berlin)

Felix Paul (Professional Support Lawyer, Venture Capital / M&A, Berlin)

Zitiervorschlag

CMS | FPS | Osborne Clarke | Taylor Wessing: McMakler schließt Finanzierungsrunde ab . In: Legal Tribune Online, 18.07.2023 , https://www.lto.de/persistent/a_id/52273/ (abgerufen am: 22.04.2024 )

Infos zum Zitiervorschlag
Jetzt Pushnachrichten aktivieren

Pushverwaltung

Sie haben die Pushnachrichten abonniert.
Durch zusätzliche Filter können Sie Ihr Pushabo einschränken.

Filter öffnen
Rubriken
oder
Rechtsgebiete
Abbestellen