Mazars: Pro­mi­nenter Neu­zu­gang in Berlin

04.03.2021

Der ehemalige sächsische Finanzminister Matthias Haß ist seit dem 1. März 2021 neuer Partner bei Mazars. Er verstärkt die Praxisgruppe Public Sector.

Dr. Matthias Haß (53) war bis Ende 2019 Finanzminister des Freistaates Sachsen. Zuvor bekleidete er verschiedene leitende Funktionen in der Bundesregierung. Unter anderem war er von 2014 bis 2017 Leiter der Abteilung für Verfassungsrecht und Rechtsangelegenheiten des Bundesministeriums für Finanzen.

Bei Mazars soll sein Arbeitsschwerpunkt im institutionellen Umfeld liegen. Mit ihm erweitere die Kanzlei ihr strategisches Beratungsangebot im öffentlichen Sektor, so Rudolf von Raven, geschäftsführender Partner der Rechtsberatung bei Mazars in Deutschland.

In den vergangenen Jahren hat Mazars die Public Sector-Beratung ausgebaut und sich personell verstärkt. Im Oktober 2020 stieg Sebastian Retter als Salary Partner in der Praxisgruppe Healthcare ein. Er wechselte mit seinem Team um Sonia Seubert und Julia Pirk von Dierks+Company.

fkr/LTO-Redaktion

Beteiligte Kanzleien

Zitiervorschlag

Mazars: Prominenter Neuzugang in Berlin . In: Legal Tribune Online, 04.03.2021 , https://www.lto.de/persistent/a_id/44421/ (abgerufen am: 05.12.2021 )

Infos zum Zitiervorschlag