Zugänge in Frankfurt und Hamburg: Hogan Lovells stärkt Praxis für Infra­struc­ture und Energy Finance

31.01.2024

Stipe Bojanic schließt sich zum Februar der Frankfurter Niederlassung von Hogan Lovells an. Alexander Wandt ist bereits seit einigen Wochen in Hamburg für die Kanzlei tätig.

Das Team von Hogan Lovells zählt zwei weitere Counsel. Nach dem Einstieg von Dr. Alexander Wandt kündigte die Kanzlei mit Stipe Bojanic eine weitere Verstärkung für das Beratungsfeld Infrastructure & Energy Finance an. 

Wandt wechselte im Dezember 2023 nach einem Sabbatical zu Hogan Lovells. Zuvor war er mehr als 14 Jahre lang für Weil, Gotshal & Manges tätig. Seine Schwerpunkte bilden Akquisitionsfinanzierungen, Senior-, Mezzanine-, First Lien-, Second Lien-, PIK- und Unitranche-Finanzierungen sowie syndizierte Kredite, einschließlich Refinanzierungs- und Rekapitalisierungstransaktionen.

Der Zugang von Stipe Bojanic ist für den 1. Februar 2024 angekündigt. Er war zuletzt für Allen & Overy tätig und hat dort als Senior Associate beraten. Er widmet sich insbesondere Projekt- und Infrastrukturfinanzierungen sowie Aspekten nationaler und internationaler Immobilienfinanzierungen und Restrukturierungen, einschließlich Hypotheken- und Pfandbriefdarlehen, Immobilienentwicklungsfinanzierungen, Real Estate Structured Finance, sowie Kreditverkäufen.

Dem Team Infrastructure und Energy bei Hogan Lovells gehören inzwischen mehr als 45 Anwältinnen und Anwälte an. Sie sind auf die Standorte Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg und Berlin verteilt.

sts/LTO-Redaktion

Beteiligte Kanzleien

Zitiervorschlag

Zugänge in Frankfurt und Hamburg: Hogan Lovells stärkt Praxis für Infrastructure und Energy Finance . In: Legal Tribune Online, 31.01.2024 , https://www.lto.de/persistent/a_id/53759/ (abgerufen am: 28.05.2024 )

Infos zum Zitiervorschlag
Jetzt Pushnachrichten aktivieren

Pushverwaltung

Sie haben die Pushnachrichten abonniert.
Durch zusätzliche Filter können Sie Ihr Pushabo einschränken.

Filter öffnen
Rubriken
oder
Rechtsgebiete
Abbestellen