LTO.de - Legal Tribune Online - Aktuelles aus Recht und Justiz
 

Dombert: Neue Geschäfts­füh­rung und Part­ne­rer­nen­nung

13.01.2016

Die auf öffentliches Recht spezialisierte Kanzlei Dombert hat zum Jahresanfang ihre Geschäftsführung neu geordnet. Zudem wurde Jan Thiele zum Partner ernannt.

Dr. Jan Thiele arbeitet seit 2009 bei Dombert in Potsdam und beschäftigt sich dort schwerpunktmäßig mit Rechtsfragen, die mit der Planung und Genehmigung von Windenergieanlagen zusammenhängen.

Zum 1. Januar 2016 haben außerdem die Partner Janko Geßner, Dr. Helmar Hentschke und Prof. Dr. Klaus Herrmann die Geschäftsführung der Kanzlei übernommen. Zuvor hatte Seniorpartner Prof. Dr. Matthias Dombert, der die Praxis 2002 gegründet hatte, die Managementfunktion gemeinsam mit Hentschke wahrgenommen.

Wie die Kanzlei mitteilt, trage man mit dieser Entscheidung dem Wachstum der Kanzlei und ihrer bundesweiten Tätigkeit Rechnung. Nach den Worten von Klaus Herrmann soll so die Kontinuität in der Praxisführung gewährleistet und gleichzeitig die gestiegenen Unternehmensanforderungen berücksichtigt werden. "Mit der neuen Struktur behalten wir die zunehmend komplexeren Geschäftsführungsführungsaufgaben in der Hand und können zugleich unsere anwaltlichen Tätigkeitsfelder weiter entwickeln", erklärt Herrmann.

Dombert ist in der letzten Zeit stark gewachsen. Im September 2015 hatte sich die auf energierechtliche Fragen spezialisierte Projektkanzlei Lange aus Berlin der Sozietät angeschlossen und damit die wachsende Energierechtspraxis verstärkt. Zum Jahresanfang beschäftigt die Kanzlei 24 Anwälte. Weitere Anwälte sind nach Kanzleiangaben für das laufende Jahr bereits eingestellt und zusätzliche Neueinstellungen geplant.

Beteiligte Personen

Dr. Jan Thiele, Energierecht/Öffentliches Recht, Potsdam

Beteiligte Kanzleien

Quelle: Dombert

Zitiervorschlag

Dombert: Neue Geschäftsführung und Partnerernennung . In: Legal Tribune Online, 13.01.2016 , https://www.lto.de/persistent/a_id/18123/ (abgerufen am: 21.09.2019 )

Infos zum Zitiervorschlag