LTO.de - Legal Tribune Online - Aktuelles aus Recht und Justiz
 

Compliance: Weiter­hin hoher Beratungs­bedarf

12.08.2015

Viele deutsche Unternehmen haben beim Thema Compliance immer noch hohen Nachholbedarf und setzen dabei oft auf externe Beratung. Das sind Ergebnisse einer repräsentativen Umfrage von CMS und dem Marktforschungsunternehmen Ipsos.

Laut dem CMS Compliance-Barometer 2015 hat nahezu die Hälfte der 175 befragten Unternehmen in den vergangenen Jahren die personellen und finanziellen Compliance-Ressourcen erhöht. Dennoch fühlen sich nur 42 Prozent der Compliance-Verantwortlichen gut ausgestattet. Vielfach kommen diese aus verschiedenen Unternehmensbereichen: Meistens sind die Compliance-Funktonen in der Rechtsabteilung, dem Controlling, dem Risikomanagement oder der Revision angesiedelt. In fast einem Drittel der Unternehmen üben Mitarbeiter aus Vertrieb und Einkauf sogar selbst Compliance-Funktionen aus.

In der Mehrheit der Unternehmen sind ein bis vier Mitarbeiter mit Compliance-Aufgaben betraut. Allerdings ist für viele von ihnen Compliance nicht die Hauptaufgabe. Eine eigenständige Compliance-Abteilung haben weniger als ein Drittel der befragten Unternehmen. Dafür ist es weit verbreitete Praxis, extern fachliche Unterstützung einzuholen. Je nach konkreter Fragestellung liegt die Beratungsquote bei bis zu 80 Prozent.

Mittelstand sieht Datenschutz als höchstes Compliance-Risiko


Nach Einschätzung vieler mittelständischer Unternehmen (500 bis 999 Mitarbeiter) spielen kartellrechtliche Fragen und Korruption als Compliance-Themen eine eher untergeordnete Rolle. Als größtes Risiko sehen Unternehmen dieser Größenordnung den Datenschutz. In Großkonzernen werden hingegen Korruptions- und Kartellverstöße und die damit verbundenen hohen Bußgelder als größte Risiken eingeschätzt, heißt es in der Studie.

Fast drei Viertel der Befragten bezeichnen es als größte interne Herausforderung, bei Mitarbeitern und Unternehmensleitung ein echtes Bewusstsein und eine Akzeptanz für die Compliance-Thematik zu etablieren. Dem Management bescheinigen 88 Prozent, den Mitarbeitern dagegen nur ein Drittel der Befragten ein hohes Bewusstsein für diese Fragestellungen. Nur die Hälfte der befragten Unternehmen hat ein Schulungsprogramm zur Vermittlung von Verhaltensanforderungen.

Für das CMS Compliance-Barometer 2015 sind Compliance-Verantwortliche aus 175 deutschen Unternehmen mit mindestens 500 Mitarbeitern anonym und repräsentativ vom Marktforschungsinstitut Ipsos befragt worden. Die Studie soll künftig jährlich erscheinen.

Beteiligte Kanzleien

Quelle: CMS

Zitiervorschlag

Compliance: Weiterhin hoher Beratungsbedarf . In: Legal Tribune Online, 12.08.2015 , https://www.lto.de/persistent/a_id/16583/ (abgerufen am: 10.12.2019 )

Infos zum Zitiervorschlag