CMS Hasche Sigle / Freshfields Bruckhaus Deringer / Ashurst: Kapitalerhöhung und Börsennotierung für Prime Office AG

21.02.2014

Die Prime Office AG hat beraten von CMS Hasche Sigle mit großen deutschen und internationalen Banken Finanzierungsverlängerungen und Refinanzierungen für zwei deutsche Immobilienportfolios vereinbart. Bei der Börsennotierung der Aktien von Prime Office und der Barkapitalerhöhung beriet Freshfields Bruckhaus Deringer die Konsortialbanken. Ashurst beriet die Banken bei der Refinanzierung der Portfolios.

Die Transaktion mit insgesamt 900 Millionen Euro Volumen umfasste sowohl die Verlängerung der bestehenden Finanzierungen, deren Refinanzierung sowie die Übertragung einzelner Kredittranchen mit einer Vielzahl an Darlehensnehmern. Ein Team von CMS Hasche Sigle mit Lead Partner Dr. Markus Pfaff hat die Prime Office AG dabei beraten.

Insgesamt handelte es sich um mehrere separate Vorgänge bei Teilportfolien, welche die Gesellschaft 2006 und 2007 erworben hatte. Zunächst wurden die bestehenden Finanzierungen in Höhe von etwa 400 und 500 Millionen Euro verlängert, um die Ablösung mit der Durchführung einer Bezugsrechtskapitalerhöhung auf AG-Ebene zu synchronisieren.

Die anschließenden Refinanzierungen beider Portfolien in Höhe von 370 bzw. 425 Millionen Euro erfolgten durch bestehende Bankenkonsortien sowie einem neuen internationalen Konsortium. Dabei hat Ashurst die Deutsche Pfandbriefbank AG (pbb), die Société Générale, die Natixis Pfandbriefbank AG sowie die Axa-Gruppe im Rahmen der Refinanzierung des „Herkules“-Portfolios beraten. Ebenfalls von Ashurst wurden die Helaba und die pbb bei der Refinanzierung des "Homer“-Portfolios begleitet.

Freshfields Bruckhaus Deringer hat die Konsortialbanken Joh. Berenberg, Gossler & Co. KG, Kempen & Co und UBS Investment Bank bei der Börsennotierung der Aktien am 14. Februar und der Barkapitalerhöhung beraten.

Die Prime Office AG ist Anfang des Jahres aus der Verschmelzung der OCM German Real Estate Holding AG sowie der Prime Office REIT-AG entstanden. Hauptaktionäre sind Fonds der weltweit tätigen Investmentgesellschaft Oaktree Capital Management aus Los Angeles, die ein Vermögen von rund 80 Milliarden US-Dollar verwaltet.

Beteiligte Personen

CMS Hasche Sigle

Dr. Markus Pfaff, Federführung, Finanzierungen, Partner, Frankfurt

Dr. Jens Moraht, Finanzierungen, Partner, Berlin

Alexander Schmitt, Finanzierungen, Counsel, Berlin

Dr. Thomas Link, Steuerrecht, Partner, Frankfurt

Marcus Fischer, Steuerrecht , Counsel, Frankfurt

 

Freshfields Bruckhaus Deringer für die Banken (Börsennotierung, Kapitalerhöhung)

Dr. Andreas König, Gesellschafts- und Kapitalmarktrecht, Partner, Frankfurt

Julian Schulze De la Cruz, Gesellschafts- und Kapitalmarktrecht, Principal Associate, Frankfurt

Mark Strauch, US-Kapitalmarktrecht, Partner, Frankfurt

Dr. Thorsten Kleine, Gesellschafts- und Immobilienwirtschaftsrecht, Partner, Köln

Dr. Gregor von Bonin, Gesellschafts- und Immobilienwirtschaftsrecht, Partner, Düsseldorf

André Klüsener, Gesellschafts- und Immobilienwirtschaftsrecht, Principal Associate, Köln

 

Ashurst für die Banken (Portfolio-Refinanzierungen)

Dr. Stephan Kock, Federführung, Finance, Partner, Frankfurt

Christiane Kneip, Finance, Counsel, Frankfurt

Sarah Watkinson, Finance, Partnerin, London

Heiko Penndorf, Tax, Partner, Frankfurt

Tobias von Gostomski, Finance, Counsel, Frankfurt

 

Rechtsabteilung Deutsche Pfandbriefbank

Hanns-Christian Paul

 

Rechtsabteilung Helaba

Dr. Yvonne Kölsch

 

Beteiligte Kanzleien

Quelle: CMS Hasche Sigle, Freshfields Bruckhaus Deringer, Ashurst

Zitiervorschlag

CMS Hasche Sigle / Freshfields Bruckhaus Deringer / Ashurst: Kapitalerhöhung und Börsennotierung für Prime Office AG . In: Legal Tribune Online, 21.02.2014 , https://www.lto.de/persistent/a_id/11122/ (abgerufen am: 30.09.2022 )

Infos zum Zitiervorschlag