Zahlen zum Geschäftsjahr 2023: Baker McKenzie hält Umsatz und Gewinn stabil

02.11.2023

Das Geschäftsjahr 2023 bringt Baker McKenzie einen Umsatz auf Vorjahresniveau. Die Energiewende entfaltet indes positive Wirkung.

Baker McKenzie hat Details zum Verlauf des am 30. Juni beendeten Geschäftsjahres 2023 veröffentlicht. Demnach lag der, in weltweit mehr als 70 Niederlassungen erwirtschaftete, Umsatz bei 3,3 Milliarden US-Dollar und blieb gegenüber dem Vorjahr nahezu unverändert. Lässt man Währungseffekte unberücksichtigt, errechnet sich ein Anstieg um 2,5 Prozent. 

Kontinuität verzeichnete die Kanzlei auch mit Blick auf den Gewinn, der mit 1,2 Milliarden Dollar angegeben wurde. Für das Geschäftsjahr 2022 hatte Baker McKenzie 1,24 Milliarden Dollar Gewinn gemeldet

Dass man, anders als noch im Jahr zuvor, diesmal kein Umsatzplus erreichen konnte, führt die Kanzlei unter anderem auf einen rückläufigen Deal Flow und die Ausgliederung der geschäftlichen Aktivitäten in Russland zurück.

Eine positive Entwicklung sei in den Bereichen Manufacturing, Healthcare sowie Energy & Infrastructure, wo sich die Energiewende bemerkbar mache, zu spüren gewesen. Geographisch stechen die Regionen Nord- und Lateinamerika heraus. Hier stieg der Umsatz währungsbereinigt um jeweils 3,8 Prozent.

sts/LTO-Redaktion

 

Beteiligte Kanzleien

Zitiervorschlag

Zahlen zum Geschäftsjahr 2023: Baker McKenzie hält Umsatz und Gewinn stabil . In: Legal Tribune Online, 02.11.2023 , https://www.lto.de/persistent/a_id/53059/ (abgerufen am: 14.07.2024 )

Infos zum Zitiervorschlag
Jetzt Pushnachrichten aktivieren

Pushverwaltung

Sie haben die Pushnachrichten abonniert.
Durch zusätzliche Filter können Sie Ihr Pushabo einschränken.

Filter öffnen
Rubriken
oder
Rechtsgebiete
Abbestellen