LTO.de - Legal Tribune Online - Aktuelles aus Recht und Justiz
 

Arqis / TMI Associates: Erstes Deutschland-Investment eines japanischen Venture-Capital-Fonds

19.08.2014

Arqis und die japanische Kanzlei TMI Associates haben die Recruit Holdings of Japan bei einer Series A Finanzierungsrunde für das Berliner Startup trip.me beraten. Es ist das erste Mal, dass ein japanischer Corporate Venture Fonds in Deutschland investiert.

Christoph von Einem

trip.me ist ein Internetreiseunternehmen, das weltweit individualisierte Rundreisen anbietet. Es stellt für Reisende direkte Verbindungen zu lokalen Agenturen in den Reiseländern her, ohne Zwischenhändler und Reisevermittler zu involvieren. Beim Einstieg des Investors aus Japan ließ sich trip.me nicht anwaltlich beraten.

Der Münchner Arqis-Partner Prof. Dr. Christoph von Einem arbeitete in dieser Transaktion eng mit dem Japan-Desk der Kanzlei zusammen, das die Federführung bei der Due Diligence innehatte. Beteiligt war auch die Tokioter Kanzlei TMI Associates. Sie gilt als eine der führenden Kanzleien in Japan und ist lokaler Berater von Recruit Holdings. Arqis und TMI kooperieren in Japan.

Beteiligte Personen

Arqis für Recruit Holdings of Japan

Prof. Dr. Christoph von Einem, Federführung, Venture Capital/M&A, Partner, München

Dr. Shigeo Yamaguchi, M&A, Partner, Düsseldorf

Eberhard Hafermalz, M&A, Partner, Düsseldorf

Dr. Tobias Brors, Arbeitsrecht, Partner, Düsseldorf

Dimitrios Christopoulos, Litigation, Partner, Düsseldorf

Laura Brauers, M&A, Associate, München

Andrea Schlote, M&A, Associate, München

 

TMI Associates

Hidenori Nakagawa, M&A, Tokio

Takashi Yoneyama, M&A, Tokio

Beteiligte Kanzleien

Quelle: Arqis

Zitiervorschlag

Arqis / TMI Associates: Erstes Deutschland-Investment eines japanischen Venture-Capital-Fonds . In: Legal Tribune Online, 19.08.2014 , https://www.lto.de/persistent/a_id/12940/ (abgerufen am: 26.11.2020 )

Infos zum Zitiervorschlag