• Feuilleton, 04.01.2015

    Während der Ex-FCB-Präsident auch zu Silvester das Gefängnis verlassen durfte, wird die strafbefreiende Selbstanzeige für reuige Steuersünder ab 2015 schwieriger. Aber schon vor genau hundert Jahren sollte eine frühe Form der steuerrechtlichen Selbstanzeige zu gerechter Steuererhebung erziehen – und den Wehretat finanzieren. Mar...

  • Hintergründe, 05.06.2013

    In den Augen der Öffentlichkeit ist Uli Hoeneß längst schuldig. Immerhin hat er sich selbst wegen Steuerhinterziehung angezeigt – bleibt da noch Raum für die Unschuldsvermutung? Ja, meinen Alexander von Saucken und Leonie Radosta . Der FC Bayern hätte seinen Präsidenten zwar abberufen dürfen. Die Presse aber, die schnell hor...

  • Hintergründe, 07.03.2014

    Am kommenden Montag beginnt vor dem LG München II der Prozess gegen den Bayern-Präsidenten wegen Steuerhinterziehung. Die Richter werden dabei nicht nur über die persönliche Zukunft des Angeklagten entscheiden, sondern wohl auch ein Stück Rechtsgeschichte schreiben. Sie müssen nämlich die Frage beantworten, wie sich eine verunglück...

  • Hintergründe, 12.09.2014

    Die Selbstanzeige von Steuerstraftätern ist spätestens seit dem Fall von Uli Hoeneß zu einer breit diskutierten Gerechtigkeitsfrage geworden, die auch in politischen Reformbestrebungen mündete. Uwe Hellmann stellt den aktuellen Gesetzentwurf vor, der die Voraussetzungen an eine erfolgreiche Selbstanzeige verschärft – und ihre K...

  • Hintergründe, 03.08.2015

    Die Selbstanzeige wurde über prominente Steuersünder-Fälle selbst prominent. Häufig genügt jedoch eine bloße Berichtigung. Ein vorläufiger BMF-Entwurf soll die Abgrenzung erleichtern. Thorsten Franke-Roericht und David Roth stellen ihn vor. "Mir war bis vor kurzem gar nicht bewusst, dass es so etwas noch nicht gibt", gest...

  • Hintergründe, 10.06.2016

    Im Juli 2015 präsentierte das BMF einen Diskussionsentwurf, der die Abgrenzung der Selbstanzeige von einer bloßen Berichtigung erleichtern sollte. Thorsten Franke-Roericht und David Roth erläutern den nun vorliegenden Erlass. Im Verhältnis zur Selbstanzeige nach § 371 Abgabenordnung (AO) ist die steuerliche Korrektur (§ 1...

  • Nachrichten, 13.03.2014

    Uli Hoeneß ist am Donnerstag zu einer Haftstrafe von drei Jahren und sechs Monaten verurteilt worden. Das LG München II sprach den Präsidenten des FC Bayern München der Steuerhinterziehung in sieben Fällen schuldig. Damit hält das Landgericht (LG) München II , das mit dem Strafmaß zwei Jahre unter der Forderung der Staatsanwalts...

  • Hintergründe, 06.02.2014

    Steuersünden von Prominenten liefern dieser Tage Anlass zu Spott und Häme – aber auch zu politischen Debatten und Reformbestrebungen. Möglich werden sie jedoch erst durch eine Verletzung des Steuergeheimnisses, und anschließende Verbreitung durch die Presse. Niko Härting und Ralf Höcker diskutieren am Beispiel von Alice Sch...

  • Nachrichten, 24.09.2014

    Die Bundesregierung hat am Mittwoch den Gesetzesentwurf abgesegnet, nach dem sich Steuerbetrüger nur noch unter strengeren Bedingungen strafbefreit selbst anzeigen dürfen. Die Regelungen sollen ab 2015 gelten. Eine Selbstanzeige wird damit vor allem teurer. Das Bundeskabinett hat am Mittwoch den vom Finanzministerium vorgelegten ...

  • Nachrichten, 04.02.2014

    Nach den jüngsten Fällen um Publizistin Alice Schwarzer und Staatssekretär André Schmitz hat sich die SPD dafür ausgesprochen, die Möglichkeit der strafbefreienden Selbstanzeige bei Steuerdelikten weitgehend abzuschaffen. Doch auch Befürworter melden sich zu Wort. BFH-Präsident Mellinghof spricht von einer höheren Steuermoral der D...

  • Nachrichten, 06.05.2010

    Mehr als 18.000 Steuersünder-Selbstanzeigen führen laut "Handelsblatt" zu geschätzten Mehreinnahmen von 1,25 Milliarden Euro für den deutschen Fiskus. Um der Strafverfolgung zu entgehen, haben einer Umfrage des "Handelsblatts" bei den Länderfinanzbehörden zufolge mehr als 18.000 Steuersünder Selbstanzeige erstattet. Anlass wa...

  • Nachrichten, 02.01.2015

    Vor Inkrafttreten schärferer Regeln haben Zehntausende Steuerbetrüger ihr Schwarzgeld im Ausland noch schnell offengelegt, um straffrei davonzukommen. Die Zahl der Selbstanzeigen erreichte 2014 einen Rekordwert, wie eine Umfrage der dpa bei den 16 Länderfinanzministerien am Freitag ergab. Mit mindestens 38.300 hat die Zahl der Sel...