Bank- und Kapitalmarktrechtrss

Kanzleien & Unternehmen

Skadden Arps / Freshfields

Refinanzierung für SGL Carbon

Dr. Stephan Hutter

Die SGL Carbon SE hat mit Unterstützung von Skadden Arps erfolgreich eine vorrangig besicherte Anleihe im Nennwert von 250 Millionen Euro platziert. Ein Bankenkonsortium aus Deutsche Bank, Credit Suisse, Commerzbank und LBBW begleitete die Kapitalmaßnahme. Es wurde von Freshfields Bruckhaus Deringer beraten. mehr

Kanzleien & Unternehmen

Clifford Chance / P+P Pöllath + Partners / Ashurst

Partners Group erwirbt Hofmann Menü Manufaktur

Burc Hesse

Clifford Chance hat die Partners Group beim Erwerb der Hofmann Menü Manufaktur beraten. Weiterer Investor ist die Geschäftsleitung des Unternehmens, die von P+P Pöllath + Partners begleitet wurde. Ashurst beriet die finanzierenden Banken. mehr

Kanzleien & Unternehmen

Linklaters

Commerzbank schließt Restrukturierung von Basler ab

Die Senior-Darlehensgeber unter Führung der Commerzbank haben mit Unterstützung von Linklaters die finanzielle Restrukturierung des Modeunternehmens Basler abgeschlossen. Das Unternehmen gehörte mehr als sieben Jahre zum Portfolio des Private-Equity-Investors Triton und wurde im Rahmen der Restrukturierung zunächst auf vom Basler-Management gehaltene Beteiligungsgesellschaften übertragen.  mehr

Kanzleien & Unternehmen

Freshfields Bruckhaus Deringer / CMS Hasche Sigle

KGAL-Gesellschafter verkaufen ihre Anteile

Die Privatinvestoren Francis Louvard und Gregory Ingram haben mit Hilfe von CMS 90 Prozent der Anteile der KGAL GmbH & Co. KG erworben. Die bisherigen Eigner Commerzbank, Bayerische Landesbank, Haspa Finanzholding und Sal. Oppenheim bleiben mit zehn Prozent engagiert. Sie wurden von Freshfields beraten. mehr

Kanzleien & Unternehmen

Clifford Chance / Rechtsabteilung UBS

Shamrock Cedobar verkauft Beteiligung an Alstria Office

Sebastian Maerker

Shamrock Cedobar hat ihre Beteiligung von 7,15 Prozent an dem Immobilienunternehmen Alstria Office REIT-AG verkauft. Clifford Chance beriet Shamrock Cedobar bei dieser Transaktion. mehr

Kanzleien & Unternehmen

Gleiss Lutz / Kirkland & Ellis

Dassault Systèmes will Realtime Technology übernehmen

Dr. Hoimar von Ditfurth

Das Software-Unternehmen Dassault Systèmes hat sich mit 84 Prozent an dem Wettbewerber Realtime Technology AG beteiligt. Einige Aktionäre haben sich dazu von ihren Anteilen getrennt. Gleiss Lutz beriet Dassault Systèmes bei dieser Transaktion, Kirkland & Ellis war für Realtime Technology tätig. mehr

Kanzleien & Unternehmen

Clifford Chance

Amerikanisch-chinesisches Joint Venture

Dr. Arndt Stengel

Die US-amerikanische Rockwood Holdings hat ein Joint Venture mit der chinesischen Chengdu Tianqi Industry Group geschlossen. Ein Clifford-Chance-Team um Arndt Stengel war beratend tätig. mehr

Kanzleien & Unternehmen

Hogan Lovells / Menold Bezler

Kapitalerhöhung beim Maschinenbauer Manz

Dr. Guido Quass

Die börsennotierte Manz AG hat aus einer Kapitalerhöhung 26,9 Millionen Euro eingenommen. Die Transaktion wurde von der Bankhaus Lampe KG als Sole Bookrunner begleitet. Hogan Lovells hat die Bank dabei beraten. Menold Bezler stand ihrer Dauermandantin Manz zur Seite. mehr

Nachrichten

EU verhängt Rekordstrafe wegen Zinsmanipulationen

Banken müssen 1,7 Milliarden Euro Strafe zahlen

Wegen der Manipulation von Referenzzinssätzen hat die EU-Kommission gegen sechs Banken aus den USA und Europa die Rekordstrafe von insgesamt 1,7 Milliarden Euro verhängt. Allein die Deutsche Bank soll rund 725 Millionen Euro zahlen. mehr

Kanzleien & Unternehmen

Luther / Linklaters

Kapitalerhöhung bei Nordex SE

Jörgen Tielmann

Luther hat den Windkraftanlagenbauer Nordex bei einer Kapitalerhöhung mit einem Emissionserlös von 73 Millionen Euro beraten. Linklaters begleitete das Bankenkonsortium. mehr

Kanzleien & Unternehmen

Oppenhoff & Partner

SQS AG erhöht Kapital und übernimmt Thinksoft

Dr. Peter Etzbach

Das Softwareunternehmen SQS AG hat 2,6 Millionen neue Aktien über den Alternative Investment Markt in London bei institutionellen Investoren platziert. Ein Team von Oppenhoff & Partner beriet die SQS AG bei dieser Transaktion. mehr

Kanzleien & Unternehmen

K&L Gates / White & Case

CBC Ammo begibt Anleihe über 250 Millionen US-Dollar

Mathias Schulze Steinen

Der Munitionshersteller CBC Ammo und seine deutschen Tochtergesellschaften emittieren eine Anleihe in Höhe von 250 Millionen US-Dollar. Das Unternehmen ließ sich dabei von K&L Gates und Wiggin and Dana beraten. Die Deutsche Bank Securities, die als alleiniger Bookrunning Manager fungiert, setzte auf White & Case und die US-Kanzlei Cahill Gordon & Reindel.  mehr

Kanzleien & Unternehmen

Ashurst / Allen & Overy

Kapitalerhöhung für DIC Asset

Matthias von Oppen

Die DIC Asset AG hat ein Immobilienportfolio im Wert von 481 Millionen Euro übernommen und dazu eine Kapitalerhöhung durchgeführt. Ashurst beriet das Immobilienunternehmen dabei, während Allen & Overy aufseiten des Bankhaus Lampe und der Commerzbank stand. mehr

Kanzleien & Unternehmen

Taylor Wessing / Norton Rose

Gründerfamilie der Vossloh AG trennt sich von Aktienpaket

Olaf Kranz

Die Gründerfamilie der Vossloh AG hat sich von einem Aktienpaket im Umfang von 22 Prozent per Privatplatzierung bei institutionellen Anlegern getrennt. Taylor Wessing beriet dabei die Vossloh-Gesellschafter. Norton Rose war für die Berenberg Bank tätig, die Sole Global Coordinator und Sole Bookrunner war. mehr

Kanzleien & Unternehmen

Hogan Lovells / Sullivan & Cromwell

Deutsche Wohnen erwirbt Wandelanleihen der GSW Immobilien

Prof. Dr. Michael Schlitt

Die Deutsche Wohnen AG hat ein Kaufangebot für die ausstehenden Wandelanleihen der GSW Immobilien AG abgegeben. Hogan Lovells hat dabei die Dealer Managers beraten. Unbestätigten Marktinformationen zufolge hat Sullivan & Cromwell die Deutsche Wohnen bei der Transaktion begleitet.  mehr

Bankrecht – ein rechtliches Spezialgebiet um Geld und Währung

Das Bankrecht beschäftigt sich im Wesentlichen mit Geld und mit Währung. Es handelt sich um ein Spezialgebiet, das dem öffentlichen Recht und teilweise auch dem privaten Wirtschaftsrecht zugeordnet wird. Die Aufsicht über das Kreditwesen und das Finanzdienstleistungswesen sind öffentliches Bankrecht, zu dessen Rechtsgrundlagen unter anderem das Kreditwesengesetz (KWG), das Hypothekenbankgesetz (HypBankG), das Bundesbankgesetz (BbankG) und das Bausparkassengesetz (BausparkG) gehören. Das Recht der Finanzdienstleistungen und das der Bankgeschäfte sind privates Bankrecht und unterliegen den Bestimmungen des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB). Dazu gehört neben dem Handelsgesetzbuch (HGB) auch das Kapitalmarktrecht. Das Kapitalmarktrecht ist eine gebietsübergreifende Disziplin, der unter anderem das Börsengesetz (BörsG), das Wechselgesetz (WG) und das Depotgesetz (DepotG) zugeordnet werden.

Kreditinstitute und der Bankvertrag

Dreh- und Angelpunkt im Bankrecht sind die Kreditinstitute und der Bankvertrag. Kreditinstitute sind an bestimmte Zulässigkeitskriterien gebunden. So müssen sie Bankgeschäfte gewerbsmäßig betreiben oder in Form eines nach kaufmännischen Grundsätzen eingerichteten Gewerbebetriebes. Der Bankvertrag begründet das Rechtsverhältnis zwischen dem Kunden und dem Kreditinstitut. Es handelt sich um ein Dauerschuldverhältnis, dessen Rechtsgrundlage Bestimmungen im BGB sind, sowie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) der jeweiligen Bank oder Sparkasse. Kreditinstitute und Banken sind darüber hinaus wegen des besonderen Vertrauensverhältnisses zum Kunden verpflichtet, das Bankgeheimnis zu wahren und Bestimmungen des Datenschutzes einzuhalten. Sie dürfen außerdem nicht gegen Vorschriften des Geldwäschegesetzes und des Wirtschaftsstrafrechtes verstoßen.

Die Ursprünge des heutigen Bankrechts

Geld regiert die Welt, die Wurzeln des Bankrechts reichen weit in die Vergangenheit zurück: Bankgeschäfte gab es bereits im römischen Recht. Das Geldwesen und das Kreditwesen bildeten sich im Frühmittelalter aus. Die Entwicklung des Giroverkehrs nahm seinen Ursprung im mittelalterlichen Oberitalien und die Anfänge des Anlegerschutzes reichen ins 19. Jahrhundert zurück.

Rechtsquiz zur Rechtssoziologie

Zugegeben – die Rechtssoziologie ist schon ein kleiner Exot in der deutschen Rechtswissenschaft. Eigentlich verwunderlich, denn das Recht ist ja ein großer Bestandteil unserer gesellschaftlichen Wirklichkeit. Vielleicht gehören Sie aber ja zu den Glücklichen, die eine Rechtssoziologie-Vorlesung im Studium besuchen durften. Alle anderen dürfen sich natürlich auch durch das Quiz klicken und lernen, womit sich die Rechtssoziologie überhaupt beschäftigt, was Repeat Players sind und wann die meisten Ehen geschieden werden. Brillieren Sie mit diesem Wissen beim nächsten Juristenstammtisch!

LTO-Newsletter
kostenlos abonnieren