Heuking Kühn Lüer Wojtek: Größte deutsche SPNV-Vergabe startet in Nordrhein-Westfalen

12.02.2014

Der Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) hat jetzt eine weitere Phase des Großprojekts Rhein-Ruhr-Express gestartet. Ein Vergabeteam von Heuking Kühn Lüer Wojtek berät den VRR bei dieser derzeit größten Vergabe im Schienenpersonennahverkehr.

 

Ute Jasper

Der Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) organisiert das Projekt Rhein-Ruhr-Express (RRX) federführend für alle beteiligten Aufgabenträger in den Ländern Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und Hessen. Insgesamt wird das Auftragsvolumen für sämtliche Vergabeverfahren – Fahrzeugbeschaffung, Auswahl des Betreibers und Finanzierung – mehrere Milliarden Euro betragen.

Das Vergabeeverfahren für den Einkauf der Fahrzeuge hat bereits im Herbst 2013 begonnen. In der nun veröffentlichten Vergabe geht es um die fünf Regionalexpress-Linien RE 1, 4, 5, 6 und 11 des Rhein-Ruhr-Express. Der Betrieb soll Ende 2018 starten.

Dr. Ute Jasper, Vergabeexpertin bei Heuking Kühn Lüer Wojtek, leitet das Team, das die Aufgabenträger bei dem komplexen Projekt unterstützt. Neben Experten für Vergabe- und Vertragsrecht gehören auch Spezialisten für Beihilferecht, Finanzrecht, europäisches und nationales Verkehrsrecht, Insolvenzrecht und Arbeitsrecht dazu.

"Die RRX-Vergaben setzen Nordrhein-Westfalen an die Spitze der innovativen Ausschreibungen im SPNV. Die Investitionen werden erstmals nachhaltig nach den Gesamtkosten für Bau, Betrieb und Energie vergeben", erläutert  "Nie zuvor war Energieeffizienz so wichtig wie in diesem Wettbewerb. Davon profitieren Fahrgäste, Steuerzahler und Umwelt".

Jasper leitet ein Team von spezialisierten Anwälten, das die Aufgabenträger bei diesem komplexen Projekt unterstützt.

Beteiligte Personen

Heuking Kühn Lüer Wojtek für Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR)

Dr. Ute Jasper, Federführung, Vergaberecht, Partnerin, Düsseldorf

Beteiligte Kanzleien

Quelle: Heuking Kühn Lüer Wojtek

Zitiervorschlag

Heuking Kühn Lüer Wojtek: Größte deutsche SPNV-Vergabe startet in Nordrhein-Westfalen. In: Legal Tribune Online, 12.02.2014, http://www.lto.de/persistent/a_id/10964/ (abgerufen am: 25.06.2016)

Infos zum Zitiervorschlag
Kommentare
Neuer Kommentar
TopJOBS
Rechts­an­wäl­te (m/w)

DLA Piper UK LLP, Frank­furt/M.

Rechts­an­walt (m/w) für den Be­reich Ar­beits­recht

Görg, Ber­lin

Rechts­an­walt (m/w) Ge­sell­schafts­recht/M&A

Flick Gocke Schaumburg, Frank­furt/M.

Rechts­an­walt/Rechts­an­wäl­tin für den Be­reich Bau- & Ar­chi­tek­ten­recht

KasperKnacke, Stutt­gart

As­so­cia­te (m/w)

Reusch Rechtsanwälte, Ber­lin und 1 wei­te­re

Voll­ju­rist (w/m) für die Rechts­ab­tei­lung

Verband der Privaten Krankenversicherung e.V, Köln

Rechts­an­walt/Rechts­an­wäl­tin für den Be­reich Ar­beits­recht

KasperKnacke, Stutt­gart

Rechts­an­wäl­te (m/w)

CMS Hasche Sigle, Ham­burg

Rechts­an­walt (m/w) Cor­po­ra­te/M&A

Luther Rechtsanwaltsgesellschaft mbH, Es­sen

Rechts­an­wäl­tin / Rechts­an­walt

Baukelmann Tretter, Karls­ru­he

Rechts­an­walt (m/w) für den Be­reich Cor­po­ra­te/M&A

Görg, Frank­furt/M.

Neueste Stellenangebote
Con­trol­ler Be­tei­li­gun­gen & Bu­si­ness Mo­de­ling (w/m)
Rechts­an­walts­fach­an­ge­s­tell­te (w/m) ge­sucht!
Di­rec­tor Sports Rights (m/w)
Rechts­an­walts­ge­hil­fen bzw. Rechts­an­walts­fach­an­ge­s­tell­ten (m/w)
Rechts­an­walts­fach­an­ge­s­tell­ter (m/w)
Er­fah­re­ner Rechts­an­walt/ Voll­ju­rist (w/m) Ar­beits­recht Schwer­punkt be­trieb­li­che Al­ters­ver­sor­gung
Rechts­an­walts­fach­an­ge­s­tell­ter (w/m) / Tea­mas­sis­tenz (w/m) für un­se­re Rechts­an­wäl­te der EY Law / Fra
Rechts­an­walt (w/m) In­ves­ti­ti­ons­ab­si­che­rung