Überraschender Strategie-Schwenk: Gleiss, Hen­geler und Fresh­fields fusio­nieren zu Mega-Kanzlei

Ein Aprilscherz von Dr. Anja Hall

01.04.2015

In Deutschland entsteht eine neue Großkanzlei. Die führenden Wirtschaftskanzleien Gleiss Lutz, Hengeler Mueller und Freshfields Bruckhaus Deringer schließen sich zusammen. Mit der überraschenden Fusion geht auch eine strategische Neuausrichtung einher. Die neue Kanzlei wird sich komplett aus der wirtschaftsrechtlichen Beratung zurückziehen und sich künftig auf Verkehrsrecht fokussieren.

 

Aus dem Zusammenschluss der drei Kanzleien entsteht Deutschlands größte Sozietät mit fast 1.000 Anwälten, darunter 256 Partnern. "Wir haben genügend Geld mit der Beratung bei großen M&A-Transaktionen verdient, nun suchen wir nach einer neuen juristischen Herausforderung im Verkehrsrecht", heißt es in einer gemeinsamen Mitteilung von Gleiss Lutz, Hengeler Mueller und Freshfields Bruckhaus Deringer.

Man sehe in dem Bereich erhebliches Potenzial für interessante Mandate, dies habe etwa der Fall Marco Reus gezeigt. Der Fußballprofi war Ende 2014 in die Schlagzeilen geraten, weil er wegen Fahrens ohne Führerschein mehr als eine halbe Million Euro Strafe zahlen musste.

Erfahrene Verkehrsrechtler stehen dem neuen Konkurrenten naturgemäß skeptisch gegenüber. "Das hat uns gerade noch gefehlt", sagt ein Anwalt, der ungenannt bleiben will. Mehrere Stimmen weisen darauf hin, dass die Großkanzleianwälte "ohne Zweifel hervorragende Juristen" seien, allerdings von Verkehrsrecht "überhaupt keine Ahnung" hätten.

Namensfrage noch ungeklärt

In den betroffenen Kanzleien herrscht euphorische Aufbruchsstimmung, und es haben sich spontane Arbeitsgruppen gebildet, in denen sich die Juristen im Verkehrsrecht weiterbilden. Noch sind allerdings einige wichtige Fragen ungeklärt, vor allem ist offen, unter welchem Namen die neue Kanzlei am Markt auftreten will.

Bereits fest steht, dass die deutschen Büros von Freshfields Bruckhaus Deringer aus der internationalen Kanzlei ausscheiden, daher auch den Namen "Freshfields" nicht mehr führen werden. Nach LTO-Recherchen gibt es bei Gleiss und Freshfields eine Gruppierung, die den Kanzleinamen "Deringer Legal" favorisiert. "Denn Arved Deringer war nicht nur Namenspartner von Freshfields Bruckhaus Deringer. Er hat auch in den 50er Jahren mit Alfred Gleiss eine gemeinsame Kanzlei in Stuttgart geführt", gibt das Gleiss-Management zu bedenken.

Dieser Vorschlag soll indes auf erheblichen Protest aus den Praxisgruppen für Kartellrecht bei Freshfields und Gleiss gestoßen sein. Sie wollen den Wettbewerbsrechtler Deringer nicht in Verbindung mit dem Verkehrsrecht sehen. Auch bei Hengeler Mueller hält man die Namensidee für "wenig kreativ", verlautete aus dem dortigen Kanzleimanagement. Hengeler hatte dem Vernehmen nach vorgeschlagen, die neue Kanzlei unter Hengeler Mueller firmieren zu lassen, was von Freshfields und Gleiss rundheraus abgelehnt wurde. "Die spinnen wohl", empörte sich ein Freshfields-Partner gegenüber LTO. Wie zu hören war, haben die Managing Partner der drei Kanzleien nun einen Mediator eingeschaltet, der bei der Namenssuche helfen soll. "Schließlich wollen wir möglichst schnell die Arbeit aufnehmen und verkehrsrechtliche Mandate betreuen", heißt es.

Zitiervorschlag

Anja Hall, Überraschender Strategie-Schwenk: Gleiss, Hengeler und Freshfields fusionieren zu Mega-Kanzlei. In: Legal Tribune Online, 01.04.2015, http://www.lto.de/persistent/a_id/15120/ (abgerufen am: 30.04.2017)

Infos zum Zitiervorschlag
Kommentare
Neuer Kommentar
TopJOBS
Rechts­an­wäl­te (m/w) für Im­mo­bi­li­en­recht und Bau- und Ar­chi­tek­ten­recht

Bornheim und Partner, Ber­lin und 1 wei­te­re

VOLL­JU­RIS­TIN­NEN UND VOLL­JU­RIS­TEN

Deutsches Patent- und Markenamt,

Rechts­an­walt (m/w) Com­mer­cial

fieldfisher, Düs­sel­dorf

Rechts­an­walt (w/m) mit Schwer­punkt Steu­er­straf­recht

Wessing & Partner mbB, Düs­sel­dorf

As­so­cia­te (m/w) für den Be­reich Ar­beits­recht

DLA Piper UK LLP, Frank­furt/M.

Rechts­an­wäl­te (m/w) Ver­ga­be­recht

Clifford Chance, Frank­furt/M.

Sport­be­geis­ter­te Voll­ju­ris­ten Im­mo­bi­li­en­zen­trum (m/w)

Decathlon Sportartikel GmbH & Co. KG, Plochin­gen

Ju­ris­ten & Jour­na­lis­ten als On­li­ne-Re­dak­teur (m/w)

Wolters Kluwer Deutschland GmbH, Hürth

Rechts­an­walt (m/w) für den Be­reich En­er­gie­recht

Osborne Clarke Rechtsanwälte Steuerberater, Köln

Rechts­an­wäl­te (m/w) für den Be­reich Cor­po­ra­te

Bird & Bird LLP, Düs­sel­dorf

Rechts­an­wäl­tin oder Rechts­an­walt im Bank- und Ka­pi­tal­markt­recht

MEYER-KÖRING, Bonn

ei­ne Rechts­an­wäl­tin/ei­nen Rechts­an­walt für die Tä­tig­keits­schwer­punk­te IT- und Da­ten­schutz­recht so­wie Me­di­en­recht

JBB Rechtsanwälte, Ber­lin

Rechts­an­walt (m/w) im Be­reich Pro­zess­füh­rung und Schieds­ver­fah­ren

Flick Gocke Schaumburg, Bonn

An­walt /An­wäl­tin

Oppenländer Rechtsanwälte, Stutt­gart

Rechts­an­walt (m/w) für den Be­reich Öf­f­ent­li­ches Wirt­schafts­recht

Görg, Frank­furt/M.

As­so­cia­te (w/m) in der Pra­xis­grup­pe In­tel­lec­tual Pro­per­ty and Tech­no­lo­gy / Sub­group Soft IP

DLA Piper UK LLP, Ham­burg

Neueste Stellenangebote
Rechts­an­walt (m/w) M&A / Cor­po­ra­te
Rechts­an­walt (w/m) En­er­gie­recht bei EY Law
Sach­be­ar­bei­ter (m/w) Ge­sell­schafts­recht
Con­sul­tant (w/ m) Tax Ser­vices / EMEIA Fi­nan­cial Ser­vices in Zürich
Sach­be­ar­bei­ter Men­gen­in­kas­so in Per­so­nal­ver­mitt­lung (m/w)
SACH­BE­AR­BEI­TER (M/W) VER­SI­CHE­RUNGS UND SCHA­DENS­MA­NA­GE­MENT
Pa­ten­t­an­walts­fach­an­ge­s­tell­ter (m/w) auf 2 Jah­re be­fris­tet
As­sis­tenz der Ab­tei­lung Recht & Com­p­li­an­ce