YPOG: Ehe­ma­liger BFH-Richter wird Of Counsel

17.12.2021

YPOG gewinnt mit Michael Wendt einen ehemaligen Vorsitzenden Richter am BFH als Of Counsel. Wendt ergänzt die Steuerrechtspraxis und wird Teil des Teams in der Kölner Niederlassung.

Zum 15. Dezember ist Michael Wendt bei YPOG in Köln als Of Counsel eingestiegen. Der Neuzugang war zuletzt Vorsitzender Richter am Bundesfinanzhof (BFH) und trat am 31. August dieses Jahres in den Ruhestand. Als Lehrbeauftragter an der Ludwig-Maximilians-Universität in München sowie bei Master-Studiengängen an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster war er in der akademischen Lehre tätig.

Wendt wurde nach Stationen als Richter am Finanzgericht Münster sowie als Vorsitzender Richter am Finanzgericht des Landes Brandenburg im Jahr 1996 zum Richter am BFH in München ernannt, wo er dem IV. Senat angehörte und überwiegend mit Fragen zur Besteuerung von Einkünften aus Gewerbebetrieb von Personengesellschaften befasst war. Zum 1. November 2010 folgte die Ernennung zum Vorsitzenden Richter am BFH.

Wendt berät im nationalen Unternehmenssteuerrecht, dem Bilanzsteuerrecht sowie dem steuerlichen Verfahrens- und Prozessrecht. Er gilt als Fachmann für die Besteuerung von Personengesellschaften und deckt damit ein Beratungsfeld ab, das zu den Schwerpunkten bei YPOG zählt.

sts/LTO-Redaktion

Beteiligte Kanzleien

Zitiervorschlag

YPOG: Ehemaliger BFH-Richter wird Of Counsel . In: Legal Tribune Online, 17.12.2021 , https://www.lto.de/persistent/a_id/46982/ (abgerufen am: 19.05.2022 )

Infos zum Zitiervorschlag