Rimôn Falkenfort: Drei Partner für neue Nie­der­las­sung in Frank­furt

06.09.2021

Bislang ist die Kanzlei Rimôn in Deutschland nur in Berlin zu finden. Mit Frankfurt folgt nun eine zweite Vertretung. Drei neue Partner sind bei der Gründung von Rimôn Falkenfort mit von der Partie.

Die zweite Niederlassung von Rimôn in Deutschland ist seit dem 1. September im Frankfurter Taunusturm zu finden. Für die Eröffnung des neuen Standorts konnte die Wirtschaftskanzlei mit Prof. Dr. Bernd Geier, Stephan Krampe und Michael Magotsch drei neue Partner gewinnen. Zum Gründungsteam von Rimôn Falkenfort zählen darüber hinaus Dr. Dirk Hamann, der bislang in Berlin für Rimôn tätig war und ein weiterer, namentlich nicht genannter Partner, der zum Jahresende hinzustoßen wird.

Einhergehend mit der Eröffnung des neuen Standorts soll das international erprobte Geschäftsmodell der Kanzlei Rimôn, das sich von den bekannten zeitbasierten Abrechnungssystemen abhebt, auch am deutschen Markt etabliert werden. Rimôn setzt auf niedrige Fixkosten durch den Verzicht auf großvolumige Büroflächen, Flexibilität hinsichtlich Arbeitsort und Arbeitszeit und bietet den Anwälten überdurchschnittlich hohe Umsatzbeteiligungen bei selbst eingeworbenen Mandaten.

Rimôn Falkenfort ist eine unabhängige deutsche Partnerschaft und integraler Bestandteil von Rimôn mit aktuell mehr als 40 Standorten auf fünf Kontinenten. In mehr als 45 Praxisgruppen werden über 6.000 Mandaten beraten. Die Kanzlei mit dem Schwerpunkt Wirtschaftsberatung zählt mit einem Umsatzplus von mehr als 50 Prozent in 2020 weltweit zu den am stärksten wachsenden internationalen Kanzleien. Neben Berlin und neuerdings Frankfurt finden sich in Europa noch Niederlassungen in Moskau, Paris, Rom und Warschau.

Die Köpfe

Bernd GeierProf. Dr. Bernd Geier ist Partner im Bereich Finance, Aufsichtsrecht und Fonds. Seine Tätigkeit umfasst das gesamte Spektrum regulatorischer Fragestellungen mit Schwerpunkten im Finanzsektor, inklusive FinTech. Er berät insbesondere in der Finanzmarktregulierung, bei der Transaktionsstrukturierung und -optimierung, im Auslagerungsrecht sowie im Bereich neuer Technologien (Kryprowerte) und Anforderungen an die Nachhaltigkeit (ESG). Vor seinem Einstieg bei Rimôn Falkenfort war Geier bei der Kanzlei Bryan Cave Leighton Paisner tätig.

Dirk Walter HamannDr. Dirk Walter Hamann agiert schwerpunktmäßig in den Bereichen Gesellschaftsrecht, Immobilienrecht und Litigation. Auch zu den Themen Nachhaltigkeit, Klimawandel und Social Impact Investments ist Hamann beratend tätig.

Bevor er im Jahr 2020 zur Berliner Niederlassung von Rimôn wechselte, war er unter anderem Partner bei Herbert Smith Freehills und Freshfields Bruckhaus Deringer.

Stephan KrampeStephan Krampe berät institutionelle Investoren und Family Offices bei der steuerlichen und rechtlichen Gestaltung von komplexen Unternehmenstransaktionen. Krampe ist Steuerberater und wird in den Ausgaben der Jahre 2021 und 2022 von „Best Lawyers in Germany“ Liste für seine Expertise im Steuerrecht geführt.

Bis zuletzt verantwortete Krampe ebenfalls bei der Kanzlei Bryan Cave Leighton Paisner in Deutschland die Praxis Steuerrecht.

Michael MagotschMichael Magotsch berät als Partner im Bereich Arbeitsrecht. Zu seinen Schwerpunkten zählt das gesamte Spektrum arbeitsrechtlicher Fragestellungen im Hinblick auf nationale und globale Transaktionen, Restrukturierungen, Übernahmen, Massenentlassungen und Outsourcings. In seiner Vita finden sich unter anderem Stationen als Of Counsel bei Bryan Cave Leighton Paisner sowie als Office-Managing Partner bei DLA Piper in Frankfurt.

sts/LTO-Redaktion

Beteiligte Kanzleien

Zitiervorschlag

Rimôn Falkenfort: Drei Partner für neue Niederlassung in Frankfurt . In: Legal Tribune Online, 06.09.2021 , https://www.lto.de/persistent/a_id/45928/ (abgerufen am: 22.10.2021 )

Infos zum Zitiervorschlag