CMS | Görg: Geschäfts­be­trieb bei Deut­sche Licht­miete gesi­chert

02.09.2022

Deutsche Leuchtmittel übernimmt die Deutsche Lichtmiete. Neben dem Insolvenzverwalter Rüdiger Weiß sind CMS und Görg beratend beteiligt.

Die Fortführung des operativen Geschäftsbetriebs der Deutsche Lichtmiete Gruppe ist mit der Übernahme durch die DLM Deutsche Leuchtmittel, die wiederum zur One Square Gruppe gehört, gewährleistet. Insolvenzverwalter Rüdiger Weiß unterzeichnete den zugehörigen Kaufvertrag.

Der Vertragsunterzeichnung vorausgegangen war eine Entscheidung der Gläubigerausschüsse der Deutsche Lichtmiete Gruppe. In gemeinsamer Sitzung hatten die Ausschussmitglieder den Insolvenzverwalter beauftragt, die finalen Verhandlungen mit One Square zu führen. Die Gespräche mit dem weiteren Bieter, Gerd Sieger, mussten hingegen beendet werden, da Sieger innerhalb der gesetzten Frist kein annahmefähiges Angebot mitsamt belastbarer Planung und Finanzierung vorgelegt hatte.

Weiß hatte daraufhin umgehend abschließende Verhandlungen mit One Square aufgenommen, die nun zu einem erfolgreichen Ende geführt werden konnten. Die Gläubigerausschüsse haben den Kaufverträgen bereits zugestimmt. Der Betriebsübergang erfolgt zum 1. September 2022. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Hintergrund, Kanzleien & Köpfe

Ab dem 30. Dezember 2021 und noch einmal im März 2022 hatten insgesamt mehr als 20 Gesellschaften der Deutsche Lichtmiete Gruppe Insolvenzantrag beim Amtsgericht Oldenburg gestellt. Rüdiger Weiß von WallnerWeiß und Dr. Malte Köster von WillmerKöster wurden zu vorläufigen Insolvenzverwaltern bestellt.

Harald IckThorsten BiegEin interdisziplinäres Team der Kanzlei Görg unter Federführung der beiden Hamburger Partner Harald Ick und Dr. Thorsten Bieg stand der Insolvenzverwaltung bei dem Verkauf im Rahmen eines Asset Deals beratend zur Seite.

AMBG stellte ein Team für die betriebswirtschaftliche Beratung sowie die interimistische Geschäftsleitung. Die Beratung zu kapitalmarktrechtlichen Fragen erfolgte durch Sascha Borowski von Buchalik Brömmekamp.

Laura Christin SteinAls M&A-Berater für die Insolvenzverwaltung agierte Rothschild & Co. unter der Leitung von Walter Cammann.

One Square wurde zu rechtlichen Aspekten der Transaktion durch ein Team von CMS unter der Leitung von Laura Christin Stein beraten.

sts/LTO-Redaktion

Beteiligte Personen

Görg für die Insolvenzverwaltung:

Harald Ick (Federführung, Partner, M&A/Restrukturierung, Hamburg)

Dr. Thorsten Bieg (Federführung, Partner, M&A/Restrukturierung, Hamburg)

Dr. Karl-Friedrich Curtze (Partner, Restrukturierung, Hamburg)

Burkhard Fabritius (Partner, Arbeitsrecht, Hamburg)

Wanja Postel (Associate, Insolvenzrecht, Hamburg)

Konstantin Horn (Associate, Immobilienrecht, Hamburg)

 

CMS für One Square:

Laura Christin Stein (Counsel, Lead, Corporate/M&A)

Klaus Jäger (Partner, Corporate/M&A)

Ramon Weistroffer (Senior Associate, Corporate/M&A)

Moritz Ziegler (Associate, Corporate/M&A)

Matthias Engelen (Counsel, Corporate/M&A)

Dr. Martin Friedberg (Counsel, Tax)

Dr. Angela Emmert (Partnerin, Arbeitsrecht)

Isabel Schreyger (Partnerin, Real Estate & Public)

Axel Dippmann (Partner, Banking & Finance)

Alexander Schmitt (Counsel, Banking & Finance)

Beteiligte Kanzleien

Zitiervorschlag

CMS | Görg: Geschäftsbetrieb bei Deutsche Lichtmiete gesichert . In: Legal Tribune Online, 02.09.2022 , https://www.lto.de/persistent/a_id/49503/ (abgerufen am: 01.12.2022 )

Infos zum Zitiervorschlag