Norton Rose Fulbright: Dispute Resolution-Praxis bekommt weiteren Partner

21.11.2014

Norton Rose Fulbright baut ihre Dispute Resolution-Praxis weiter aus: Zum Januar wechselt Daniel Marschollek (42) als Partner, bisher mit diesem Status bei Dentons.

Daniel Marschollek

Daniel Marschollek verfügt über umfangreiche Erfahrung im Bereich Gewerblicher Rechtschutz/IP und ist spezialisiert auf die Prozessführung in Marken-, Geschmacksmuster- und Urheberrechtsfragen. Zu seinen Mandanten gehören vor allem Unternehmen aus der Sportartikel-, Mode- und Telekommunikationsbranche sowie aus der Pharma- und Automobilindustrie. Zuletzt beriet er erfolgreich in einem komplexen Verfahren vor dem Bundesgerichtshof (I ZR 52/10 – Converse I), das zu einer Beweislastumkehr in Markenverletzungsverfahren führte.

Mit Marschollek wechselt Senior Associate Manuel Merling (35) an den Frankfurter Standort von Norton Rose.

Erst kürzlich kamen die Partner Clemens Rübel (IP/Patente) und Christian Wolf (Banking-Litigation) in die deutsche Dispute Resolution-Praxis der Kanzlei. Das Team umfasst nun insgesamt 19 Rechtsanwälte, darunter sechs Partner. Es berät und vertritt Mandanten im Vorfeld streitiger Auseinandersetzungen zur Konfliktbeilegung und -vermeidung sowie in Verfahren vor deutschen Gerichten und im Rahmen von deutschen und internationalen Schieds- und Mediationsverfahren. Zu den Schwerpunkten der Praxis zählen Streitigkeiten in den Bereichen M&A, Kapitalmarkt-, Bank-, Versicherungs-, Anlagenbau- und Energierecht, IP sowie Investitionsschutz.

Beteiligte Personen

Norton Rose Fullbright

Daniel Marschollek, Partner, Dispute Resolution, Partner

Manuel Merling, Senior Associate, Dispute Resolution, Frankfurt

Beteiligte Kanzleien

Quelle: Norton Rose Fulbright

Zitiervorschlag

Norton Rose Fulbright: Dispute Resolution-Praxis bekommt weiteren Partner . In: Legal Tribune Online, 21.11.2014 , https://www.lto.de/persistent/a_id/13875/ (abgerufen am: 04.12.2022 )

Infos zum Zitiervorschlag