LTO.de - Legal Tribune Online - Aktuelles aus Recht und Justiz
 

Memminger / Hogan Lovells: Flixbus künftig auch auf der Schiene

21.08.2017

Flixbus steigt in den Zugverkehr ein. Der Fernbusanbieter wird gemeinsam mit dem tschechischen Unternehmen Leo Express die Strecken des insolventen Zuganbieters Locomore fortführen. Memminger und Hogan Lovells beraten rechtlich.

Peter Memminger

Die Flixmobility GmbH, die hinter der Marke Flixbus steht, hat eine Kooperation mit dem Fernverkehrsunternehmen Leo Express geschlossen, das zuvor das insolvente Fernzug-Startup Locomore übernommen hatte. Die Bahntickets für die Locomore-Strecken werden nun über die Vertriebswege von Flixbus verkauft, während Leo Express die Verkehre führt. Ab dem 24. August soll der Zugbetrieb auf der Trasse Berlin-Stuttgart wieder aufgenommen werden.

Das Berliner Fernzug-Startup Locomore wurde 2007 gegründet und war mittels Crowdfunding am 14. Dezember 2016 auf der Trasse zwischen Stuttgart und Berlin gestartet. Nach nur einem halben Jahr, im Mai 2017, musste das Unternehmen Insolvenz anmelden, die Zugverbindungen wurden eingestellt. Die Locomore-Züge hatten bis dahin rund 70.000 Fahrgäste befördert.

Leo Express ist ein privates Verkehrsunternehmen und wurde 2009 in Prag gegründet. Mittlerweile ist es in acht Ländern tätig. Flixbus kooperiert in Tschechien seit 2015 mit Leo Express.

Hogan Lovells hat Flixmobility bei der Vertragsgestaltung sowie in steuer-, bilanz-, insolvenz-, eisenbahn- und wettbewerbsrechtlichen Fragen in Bezug auf die Kooperation mit Leo und den Vertrieb von Tickets für Locomore beraten. Beteiligt war außerdem ein Inhouse-Team des Unternehmens um General Counsel Katrin Moder. Die Frankfurter Kanzlei Memminger LLP begleitete Leo Express, federführend war Dr. Peter Memminger.

ah/LTO-Redaktion

Beteiligte Personen

Memminger LLP für Leo Express:

Dr. Peter Memminger, Partner, Federführung, Corporate, Frankfurt

Emma Kersch, Counsel, Corporate, Frankfurt

Prof. Dr. Wolfgang Büchner, Partner, IP/IT, Frankfurt

Lelu Li, Associate, Regulierung, Frankfurt

 

Hogan Lovells für Flixmobility:

Peter Huber, Partner, Gesellschaftsrecht/M&A, München

Dr. Tobias Kahnert, Senior Associate, Gesellschaftsrecht/M&A, München

Friederike Heesemann, Associate, Gesellschaftsrecht/M&A, München

Dr. Heiko Tschauner, Partner, Insolvenzrecht, München

Dr. Ingmar Dörr, Partner, Steuerrecht, München

Dr. Christoph Wünschmann, Partner, Kartellrecht, München

Christian Ritz, Senior Associate, Kartellrecht, München

Prof. Dr. Thomas Dünchheim, Partner, Öffentliches Recht, Düsseldorf

Dennis Beckers, Associate, Öffentliches Recht, Düsseldorf

 

Flixmobility Inhouse:

Katrin Moder, General Counsel

Charlotte Sailer

Henry Ogunrinde

Beteiligte Kanzleien

Zitiervorschlag

Memminger / Hogan Lovells: Flixbus künftig auch auf der Schiene . In: Legal Tribune Online, 21.08.2017 , https://www.lto.de/persistent/a_id/24043/ (abgerufen am: 02.04.2020 )

Infos zum Zitiervorschlag