Lutz Abel: Zwei Partn­er­zu­gänge von Beiten Burk­hardt

03.09.2020

Lutz Abel hat die Praxisgruppe für Vergaberecht mit gleich zwei Partnern von Beiten Burkhardt erweitert. In Berlin wechselte Marc Röbke, in München kam Stephen Lampert.

Dr. Marc Röbke soll im Berliner Büro der Sozietät ein Vergaberechtsteam aufbauen; den Standort hatte Lutz Abel erst Anfang dieses Jahres veröffentlicht.  Röbke ist seit 2008 Rechtsanwalt und begann seine berufliche Laufbahn in einer Berliner Spezialkanzlei für Vergaberecht mit Schwerpunkt auf ÖPNV und SPNV. Nach rund zwei Jahren wechselte er zu Beiten Burkhardt, und 2012 ging er als Syndikusanwalt zur Deutschen Bahn. 2013 kehrte er zu Beiten Burkhardt zurück, wo er 2016 zum Salary Partner ernannt wurde.

In München ist Dr. Stephen Lampert zu Lutz Abel gestoßen. Der 52-jährige ist seit 1999 als Anwalt im Vergaberecht tätig. Zunächst arbeitete er bei Andersen Luther, 2003 wechselte er zu Beiten Burkhardt, wo er Salary Partner war.

Röbke hat seine Schwerpunkte bei Ausschreibungen von Beförderungsleistungen im ÖPNV und SPNV und begleitet auch Vergaben in den Bereichen Verteidigung und Sicherheit, Bildung sowie Gesundheitswesen Lampert betreut Großprojekte in IT, Verkehrsinfrastruktur sowie Verteidigung und Sicherheit vergaberechtlich und berät an den Schnittstellen zum Öffentlichen Wirtschaftsrecht, Verfassungsrecht, Finanz- und Haushaltsrecht sowie zum Medienrecht.

Mit den beiden Zugängen, die zum 1. September 2020 als Partner eingestiegen sind, umfasst das Vergaberechtsteam von Lutz Abel nun zwölf Rechtsanwälte.

ah/LTO-Redaktion

Beteiligte Kanzleien

Zitiervorschlag

Lutz Abel: Zwei Partnerzugänge von Beiten Burkhardt . In: Legal Tribune Online, 03.09.2020 , https://www.lto.de/persistent/a_id/42665/ (abgerufen am: 22.10.2021 )

Infos zum Zitiervorschlag