LTO.de - Legal Tribune Online - Aktuelles aus Recht und Justiz
 

Hengeler Mueller / Allen & Overy / Jones Day: SAP plant teuersten Zukauf der Firmengeschichte

22.09.2014

Der Softwarekonzern SAP will das US-Unternehmen Concur Technologies, einen Anbieter von Reise- und Reisekostenmanagement-Software, für rund sieben Milliarden Euro übernehmen. Allen & Overy und Jones Day beraten SAP bei dieser größten Übernahme der Firmengeschichte, Hengeler Mueller begleitet die Deutsche Bank, die den Deal finanziert.

Thomas Neubaum

Die Übernahme von Concur durch das SAP-Tochterunternehmen SAP America Inc. soll voraussichtlich Ende 2014 oder Anfang 2015 komplett abgeschlossen sein. Die Concur-Aktionäre müssen der Transaktion noch zustimmen, außerdem bedarf es unter anderem der Freigabe durch die zuständigen Kartellbehörden.

Für SAP waren insgesamt drei Kanzleien tätig: Allen & Overy berät bei der Finanzierung der Übernahme sowie zu regulatorischen Fragestellungen in Zusammenhang mit der Übernahme. Jones Day war mit einem großen internationalen Team unter anderem zu kartell-, gesellschafts- und finanzrechtlichen Fragen tätig. SAP mandatiert die Kanzlei regelmäßig bei grenzüberschreitenden Transaktionen, zuletzt beim Kauf der Schweizer Hybris AG oder im Jahr 2012 beim Erwerb von SuccessFactors. Paul Weiss Rifkind Wharton & Garrison trat als Co-Counsel auf.

Fenwick & West beriet Concur Technologies.

Die Finanzierung der Übernahme erfolgt über eine Kreditfazilität in Höhe von bis zu sieben Milliarden Euro, die von der Deutschen Bank gestellt wird. Diese wiederum lässt sich von Hengeler Mueller beraten. Mit der Kreditfazilität sind Kaufpreis, die Rückzahlung von bestehenden Finanzverbindlichkeiten von Concur sowie die akquisitionsbezogenen Kosten abgedeckt.

Beteiligte Personen

Allen & Overy für SAP SE

Thomas Neubaum, Federführung, Bank- und Finanzrecht, Partner, Frankfurt

Dr. Mark Hallett, Bank- und Finanzrecht, Counsel, Frankfurt

Dr. Alexander Schilling, Bank- und Finanzrecht, Associate, Frankfurt

Etay Katz, Bank- und Finanzrecht, Partner, London

Charles Ko, Bank- und Finanzrecht, Associate, London

 

Jones Day für SAP SE

Dr. Thomas Jestaedt, Kartellrecht, Partner, Frankfurt/Brüssel

Jean-Marie Abel, Kartellrecht, Associate, Frankfurt/Brüssel

Claudia Leyendecker, Bank- und Finanzrecht, Partnerin, Düsseldorf

Dr. Undine von Diemar, M&A, Partnerin, München

Sandra Kamper, Bank- und Finanzrecht, Partnerin, Frankfurt

Friederike Göbbels, Arbeitsrecht, Partnerin, München

Stefan Schneider, Private Equity, Of Counsel, München

Marc von Ammon, Bank- und Finanzrecht, European Counsel, München

Daniel Mitz, M&A, Partner, Silicon Valley

Jonn Beeson, M&A, Partner, Irvine

Steve Gillette, Private Equity, Partner, Silicon Valley

Craig Waldman, Kartellrecht, Partner, San Francisco

Stephen Hall, Bank- und Finanzrecht, Partner, Silicon Valley

Andrew Eisenberg, Steuerrecht, Partner, Washington D.C.

 

Paul Weiss Rifkind Wharton & Garrison für SAP SE (Co-Counsel)

 

Fenwick & West für Concur Technologies

 

Hengeler Mueller für die Deutsche Bank AG

Dr. Thomas O. Cron, Finanzierung, Partner, Frankfurt

Andreas Lischka, Finanzierung, Associate, Frankfurt

Beteiligte Kanzleien

Quelle: Hengeler Mueller, Allen & Overy LLP, Jones Day

Zitiervorschlag

Hengeler Mueller / Allen & Overy / Jones Day: SAP plant teuersten Zukauf der Firmengeschichte . In: Legal Tribune Online, 22.09.2014 , https://www.lto.de/persistent/a_id/13258/ (abgerufen am: 27.11.2020 )

Infos zum Zitiervorschlag