LTO.de - Legal Tribune Online - Aktuelles aus Recht und Justiz
 

Clifford Chance / Hengeler Mueller: 300-Millionen-Kredit für Freenet

16.12.2013

Clifford Chance hat ein Bankenkonsortium unter Führung der Commerzbank bei einem syndizierten Kredit über 300 Millionen Euro für die Freenet AG beraten. Freenet setzte auf Hengeler Mueller sowie die eigene Rechtsabteilung.

Alexandra Hagelüken

Die neue revolvierende Kreditlinie hat eine Laufzeit von fünf Jahren und dient zur allgemeinen Refinanzierung der unternehmerischen Aktivitäten von Freenet.

Ein Team um die Frankfurter Clifford-Partnerin Alexandra Hagelüken beriet das Bankenkonsortium um Commerzbank, Bayerische Landesbank, HSH Nordbank, Landesbank Baden-Württemberg, Nord LB und UniCredit bei der Kapitalmaßnahme.

Freenet, nach eigenen Angaben der größte netzunabhängige Telekommunikationsanbieter in Deutschland, ließ sich bei der Transaktion von einem Frankfurter Hengeler-Team und der eigenen Rechtsabteilung beraten.

Beteiligte Personen

Clifford Chance für das Bankenkonsortium

Alexandra Hagelüken, Banking & Capital Markets, Partnerin, Frankfurt

Philipp Kropatscheck, Banking & Capital Markets, Counsel, Frankfurt

 

Commerzbank Rechtsabteilung

Christian Koeppen (laut Marktinformationen)

Finanzierung, Partner, Frankfurt

 

Hengeler Mueller für Freenet AG

Dr. Thomas Cron, Finanzierung, Partner, Frankfurt

Dr. Nikolaus Vieten, Finanzierung, Partner, Frankfurt

 

Freenet Rechtsabteilung

Alexander Borgwardt, General Counsel (laut Marktinformationen)

Beteiligte Kanzleien

Quelle: Clifford Chance, Hengeler Mueller

Zitiervorschlag

Clifford Chance / Hengeler Mueller: 300-Millionen-Kredit für Freenet . In: Legal Tribune Online, 16.12.2013 , https://www.lto.de/persistent/a_id/10355/ (abgerufen am: 17.09.2019 )

Infos zum Zitiervorschlag