Geschäftsbetrieb wird fortgeführt: Advo­cado stellt Insol­venz­an­trag

01.07.2022

Mandanten und Anwälte auf einer Online-Plattform zusammenzubringen und die Digitalisierung im Rechtsmarkt voranzubringen - mit dieser Geschäftsidee ist Advocado angetreten. Jetzt musste das Startup Insolvenz anmelden.

Die Anwaltsvermittlungsplattform Advocado hat am 28.06.2022 einen Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens gestellt. Das Unternehmen verweist in einem Schreiben an Geschäftspartner, das LTO vorliegt, auf "kurzfristig eingetretene Ereignisse" und eine daraus resultierende gesetzliche Verpflichtung zur Antragstellung. Das Amtsgericht Stralsund hat Dr. Mathias Gellert von der Kanzlei Görg zum vorläufigen Insolvenzverwalter bestellt (Beschl. v. 29.06.2022, Az. 91 IN 280/22).

Gellert hat nach Unternehmensangaben aufgrund der zurzeit bestehenden positiven Fortführungsprognose einer uneingeschränkten Aufrechterhaltung des Geschäftsbetriebs zugestimmt. Ein Sanierungskonzept soll die Grundlage für einen Erhalt der Advocado GmbH und der Arbeitsplätze liefern.

sts/LTO-Redaktion

Beteiligte Kanzleien

Zitiervorschlag

Geschäftsbetrieb wird fortgeführt: Advocado stellt Insolvenzantrag . In: Legal Tribune Online, 01.07.2022 , https://www.lto.de/persistent/a_id/48910/ (abgerufen am: 29.11.2022 )

Infos zum Zitiervorschlag