Kontakt

Universität Augsburg
Juristische Fakultät
Universitätsstr. 24
86159 Augsburg

Fakten

NC im WS 2017/18: 2,9
Studenten an der Fakultät: 3.069
Hauptamtliche Professoren: 22
Honorar- u. ausserplanm.
Professoren:
19
Wiss. Mitarbeiter: 60

Quelle: Website der Fakultät (01/2018)

Kurzcheck

  • Sehr gute Schwerpunktnoten, im Schnitt zweistellig
  • Kurze Studienzeit
  • Anspruchsvolles bayerisches Staatsexamen

Universitätsprüfung

Studienjahr 2015/16:
Teilnehmer: 328
Notendurchschnitt: 10,84 pt. 

Quelle: Bericht des DJFT 2017

Schwerpunktbereiche

 1.  Internationales Recht
 2.  Steuer- und Gesellschaftsrecht
 3.  Gesellschafts-, Bank- und Kapitalmarktrecht
 4. Deutsches und Internationales Umwelt- und Wirtschaftsregulierungsrecht
 5.  Kriminalwissenschaften
 6.  Bio-, Gesundheits- und Medizinrecht
 7.  Arbeits- und Gesellschaftsrecht (früher SP II b)
 8.  Geistiges Eigentum und Wettbewerbsrecht
 9.  Grundlagen des Rechts

Stand: Dezember 2017

Staatliche Pflichtfachprüfung

Die Note in der staatlichen Pflichtfachprüfung in Bayern ergibt sich aus folgenden Leistungen:

Art der Leistung Anteil Gesamtnote
6 Klausuren 75%
mündliche Prüfung 25%

Quelle: Ausbildungsstatistik des BfJ, Stand: November 2017


Erste juristische Prüfung

Die juristische Prüfung in Bayern gilt im All­gemeinen als die bundes­weit schwerste. Dies mag zum einen an der Benotung, zum anderen auch an dem im Ver­gleich zu anderen Bundes­ländern umfang­reicheren Prüfungs­stoff liegen. Die Durchfall­quote liegt bei etwa 30 %. Seit Einführung der juristischen Universitäts­prüfung erreichen jedoch auch die Prüflinge in Bayern im Schnitt bessere Ergebnisse.

Universität Augsburg und juristische Fakultät

Rahmenbedingungen

Die Juristische Fakultät in Augsburg wurde 1971 gegründet und befindet sich im Nordosten des Campus. Erst im Jahre 1999 wurde der Neubau der Fakultät eröffnet, welcher dementsprechend eine gewisse Modernität aufweist.

Rund 3.000 Studenten lernen derzeit an der juristischen Fakultät in Augsburg. Eine Vielzahl der Lehrbeauftragten kommt aus der Anwaltschaft, welches zu einer praxisorientierten Ausbildung beiträgt.

Die Studienzeiten in Augsburg sind im Durchschnitt kurz, was laut Universität u.a. am stringenten Stundenplan liegt.

Allerdings bietet die Universität den Studierenden auch ausreichend Möglichkeiten, sich gut auf bevorstehende Prüfungen vorzubereiten: Die Bibliothek hat bis 24 Uhr geöffnet und im gesamten Fakultätsgebäude gibt es WLAN sowie Zugang zu den Datenbanken von Beck Online, Juris, Westlaw und JURION.

Lage der Uni und der Fakultät

Die Universität Augsburg liegt im Süden der Stadt rund 4 km vom Stadtkern entfernt. Aus dem Stadtzentrum führt eine Straßenbahnverbindung direkt zum Uni-Vorplatz, womit dieser gut erreichbar ist. Architektonisch modern und funktional gestaltet, fügt die Uni sich in die umliegenden Grünflächen mit angrenzendem See ein. Dieser trägt gerade im Sommer zu einer wohligen Atmosphäre bei.

Studienangebote

Eine Alternative zum klassischen Jura-Studium ist der neuartige Bachelor/Master-Studiengang "Rechts-und Wirtschaftwissenschaften". Er ist international ausgerichtet und beinhaltet eine Fremdsprachenausbildung. Studierende sollen ein Auslandssemester absolvieren.

Die Universität Augsburg zählte in den 1970er Jahren zu den Universitäten, die an dem Reformprojekt der einstufigen Juristenausbildung teilnahmen. Die Studenten mussten nach dem theoretischen Studium keine Staatsexamina mehr ableisten, sondern lediglich eine Zwischenprüfung und danach eine praktische Zeit. Mit Abgabe einer Abschlussarbeit war man Volljurist.

Studentische Initiativen

Als studentische Initiativen sind an der Universität Augsburg unter anderem JMS, ELSA und AIESEC vertreten. JMS ist eine studentische Unternehmensberatung, die im süddeutschen Raum tätig ist. Die European Law Student Association (ELSA) ist ein Netzwerk von Jura-Studenten an 220 Universitäten in 37 Ländern mit zurzeit ca. 25.000 Mitgliedern. Schwerpunkte in Augsburg sind Auslandspraktika und Menschenrechte. Darüber hinaus besitzt AIESEC, die größte internationale Studentenorganisation, eine Zweigstelle. Besonders die Praktikumsvermittlung wird hier in den Vordergrund gestellt. Den Studenten wird es auch ermöglicht in Lokalkomitees mitzuwirken, um erste Führungsqualitäten zu erlangen.

Leben in Augsburg

 

80 km nordwestlich von München an den Flüssen Lech und Wertach gelegen, ist Augsburg mit seinen 265.000 Einwohnern die drittgrößte Stadt in Bayern. Der Ballungsraum Augsburg ist mit knapp 600.000 Menschen sehr dicht besiedelt und damit einer der wichtigen Wirtschaftsstandorte in Bayern. Augsburg selbst zählt mit seinen Parks, Wäldern und Grünflächen zu den grünsten Städten Deutschlands.

Studentenleben in Augsburg

Die Stadt hält im bundesweiten Städtevergleich einen der höchsten Anteile an 18- bis 30-Jährigen. Dies verdankt die Stadt vielen zugezogenen jungen Leuten besonders aus dem Umland, aber auch dem gesamten Bundesgebiet. Trotzdem ist gerade die Universität Augsburg bekannt als sogenannte "Pendler-Uni". Ein Großteil der Studentenschaft (Schätzungsweise 45%) wohnt entweder außerhalb Augsburgs und pendelt zu den Vorlesungen und Klausuren oder fährt über das Wochenende in die eigentliche Heimat zurück.

Aber auch wenn es die Universität seit nicht einmal 50 Jahren gibt und viele Studenten pendeln, kann man die Stadt durchaus als Studentenstadt bezeichnen. Gegen Abend wird es vor allem im Stadtzentrum rund um die Maximilianstraße lebendig. Hier, zwischen Rathausplatz und Ulrichplatz, tummeln sich Bars, Kneipen, Diskotheken, Boutiquen und Restaurants.

Zugleich streift man durch eine der baulich attraktivsten Straßen Europas. Von Gotik bis hin zu Renaissance und Rokoko finden sich hier unterschiedlichste Baustile nebeneinander wieder. Da die Universität Augsburg eine sehr junge Universität ist, hat sich jedoch eine typische Studentenkneipenszene bisher nicht entwickelt.

Wohnen in Augsburg

Dass viele junge Leute pendeln, hat sicher auch mit den Mietpreisen Augsburgs zu tun. Die Preise liegen definitv über dem über dem Bundesdurchschnitt. Der Wohnungsmarkt in Augsburg ist jedoch trotzdem nicht mit dem anderer deutscher Großstädte zu vergleichen. Die Preise sind in den letzten Jahren auch hier sehr stark angestiegen, mit einem durchschnittlichen Mietspiegel von 11,32 € sind die Wohnungskosten aber nicht nur deutlich unter denjenigen in München, auch der durchschnittliche Mietpreis in Bayern wird von der Stadt unterboten (Stand: 2018).
Zudem bietet auch Augsburg seinen Studenten Wohnheime an. In diesen können die Lernenden für 180,00 Euro bis 350,00 Euro wohnen.

Kultur und Freizeit in Augsburg

Juristen lernen bekanntlich viel. Dennoch sollte die Stadt der Wahl mehr als nur eine gute Bibliothek zu bieten haben. Das ist in Augsburg definitv der Fall. Ein Begriff im Zusammenhang mit der Stadt dürfte wohl jedem die "Augsburger Puppenkiste" und auch der Sohn der Stadt Bertolt Brecht sein. Wer es ruhiger mag, für den hat die Stadt daher kulturell einiges zu bieten. Zahlreiche Theater wie die besagte Augsburger Puppenkiste laden ebenso zum Besuch ein wie die Museen der Stadt, z.B. das Römische Museum oder auch das Eishockeymuseum mit seiner "Hall of Fame". Um die zwei wohl berühmtesten Bürger der Stadt zu würdigen, wird alljährlich das Mozart- sowie Brechtfestival veranstaltet (Mozarts Vater stammte aus Augsburg). Weitere  jährliche Highlights sind das Festival der Kulturen, der Jazzsommer, die lange Kunstnacht oder internationalen Filmtage.
Zum Shoppen gibt es in Augsburg genügend Möglichkeiten, sei es die Fußgängerzone in der Innenstadt, die Altstadt oder auch eines der diversen Einkaufszentren in den Stadtteilen.

Sportfans bietet die Stadt Bundesliga-Fußball und -Eishockey. Hier befindet sich auch der Eiskanal, die weltweit erste künstliche Kanuslalomstrecke. Der angrenzende Verein stellt bereits mehrere Olympia-Sieger und Weltmeister.

Und wem das alles nicht reicht, der setze sich in den Zug - immerhin ist die bayerische Landeshauptstadt in nur einer halben Stunde erreicht.