• Hintergründe, 03.04.2014

    Sie sind Deutschlands erfolgreichste YouTuber: Das Comedytrio Y-Titty erzielt mit seinen Videos Millionen von Klicks. Damit zogen sie die Aufmerksamkeit des ARD-Politmagazins "Report Mainz" auf sich, das in den Videos diverse Fälle von nicht kenntlich gemachter Werbung entdeckt haben will. Selbst wenn sich die Zuschauer daran nicht...

  • Hintergründe, 27.05.2013

    Per Video lehrt Mark de Heide, aktuelle Hits auf dem Klavier zu spielen. In der vergangenen Woche verschwanden die erfolgreichen Tutorials von YouTube, die Plattform und ein Online-Klavierlehrer sollen dazu aufgefordert haben. Die Empörung im Netz war groß – und unberechtigt, kommentiert Marc-Oliver Srocke . Unabhängig davon, ob...

  • Hintergründe, 27.08.2010

    Die GEMA hat vor dem Landgericht Hamburg eine Niederlage gegen das Videoportal YouTube einstecken müssen. Sie hatte eine einstweilige Verfügung zur Löschung von 600 Musikvideos beantragt. Dr. Pietro Graf Fringuelli über die Entscheidung und den aktuellen Stand der Rechtsprechung. Gemeinsam mit acht weiteren Musikautorengesellschaft...

  • Kanzleien & Unternehmen, 01.02.2016

    YouTube hat im Rechtsstreit mit der Gema einen weiteren Erfolg erzielt: Auch in zweiter Instanz hat das OLG München die Schadensersatzklage der Gema gegen YouTube abgewiesen. Hengeler Mueller und Taylor Wessing haben YouTube vertreten. Das Oberlandesgericht (OLG) München folgt damit einem Urteil des Landgerichts vom Juli 2015. ...

  • Nachrichten, 21.05.2012

    Der Streit über Musikvideos bei YouTube wird die Justiz in Deutschland noch lange beschäftigen. Nachdem sich die Google-Plattform und die Gema am Verhandlungstisch nicht einigen konnten, legte die Verwertungsgesellschaft Rechtsmittel gegen das Urteil des LG Hamburg ein, wie am Montag bekannt wurde. Die Verhandlungen mit der Google-...

  • Hintergründe, 20.04.2012

    Das LG Hamburg hat am Freitag eine Klage der Musik-Verwertungsgesellschaft GEMA gegen den Google-Dienst YouTube überwiegend zugunsten der GEMA entschieden. Bei sieben von zwölf von der Verwertungsgesellschaft beanstandeten Titeln folgte das LG Hamburg deren Antrag, in den fünf anderen Fällen wies es diesen aus formalen Gründen zurü...

  • Nachrichten, 30.11.2010

    Das AG Erfurt hat einen Fahrraddieb zu einer milden Strafe verurteilt, weil er unter der Veröffentlichung seiner Tat auf YouTube zu leiden hatte. Die Richterin begründete das Urteil damit, dass die "Prangerwirkung" des Videos und der darauf basierenden Medienberichte dem Angeklagten stark zugesetzt hätten. Der 49-Jährige hatte im A...

  • Nachrichten, 27.08.2010

    Das LG Hamburg hat am Freitag einen Antrag der GEMA und anderer Musikverwertungsgesellschaften auf Erlass einer einstweiligen Verfügung gegen YouTube zurückgewiesen. Nach Auffassung der Richter war die hierfür erforderliche Eilbedürftigkeit nicht gegeben. Der Musikrechte-Verwerter GEMA wollte das Portal in dem Eilverfahren dazu z...

  • Hintergründe, 04.11.2016

    YouTube und die Gema haben überraschend einen Lizenzvertrag abgeschlossen. Die Höhe der Vergütung hält Günter Poll für viel weniger wichtig als die Einigung selbst. Die nutze der Gema auch gegen die Pläne der EU-Kommission. LTO: Am 1. November verkündeten die Gema und YouTube einigermaßen überraschend, sich auf einen Liz...

  • Hintergründe, 19.09.2011

    Das LG Berlin hat den mutmaßlichen Berliner U-Bahn-Schläger zu einer Jugendstrafe von 2 Jahren und 10 Monaten verurteilt. Den Boulevardmedien wird das nicht gefallen. Allzu milde ist die Entscheidung aber auch nicht, die Strafe wurde nicht zur Bewährung ausgesetzt. Ein rechtsstaatliches Urteil, das von Bildern und Medien nicht beei...

  • Presseschau, 01.07.2015

    Über einen griechischen Ausschluss aus der Währungsunion machen sich auch Juristen Gedanken. Außerdem in der Presseschau: YouTube gewinnt gegen GEMA, Roben sind Pflicht und Thomas Fischer zur Juristenausbildung. Thema des Tages Griechenland – Ausschluss aus der Währungsunion: Griechenlands Finanzminister Yanis Varoufakis...

  • Hintergründe, 10.08.2015

    YouTube-Videos und deren Akteure werden von Unternehmen oft für PR- und Werbezwecke genutzt. Das Bewusstsein für die gebotene Trennung von Werbung und Inhalt ist dabei oft nur unzureichend ausgeprägt. Die Grenze erklärt Jonas Kahl . YouTube-Stars, die in selbst produzierten Videos Produkte präsentieren und bewerten, kennt inzwis...