Sportrechtrss

Nachrichten

Nach Transferverbot durch FIFA

FC Barcelona darf vorerst einkaufen

Vor drei Wochen sorgte die FIFA mit einem Transferverbot gegen den katalanischen Club für großes Aufsehen. Der Vorwurf: Die regelwidrige Verpflichtung minderjähriger Spieler. Weil sich das Verfahren aber in die Länge zu ziehen droht, dürfen vorerst doch neue Spieler kommen. Das teilte die FIFA am Mittwoch mit. mehr

Nachrichten

FIFA bestraft Katalanen

Transferverbot für den FC Barcelona

Stadion des FC Barcelona

Dem mageren 1:1 im Viertelfinal-Hinspiel der Champions League gegen Atlético Madrid folgte am Mittwoch der FIFA-Schock: Der FC Barcelona ist wegen des unerlaubten Transfers Minderjähriger mit einem Einkaufsverbot belegt worden. Das könnte auch einen deutschen Spieler betreffen. mehr

Kanzleien & Unternehmen

von appen jens legal

Vermarktungskooperation zwischen Hamburg Towers und UFA Sports

Jonas Leder

Das Sportmarketingunternehmen UFA Sports und der neu gegründete Basketball-Club Hamburg Towers haben eine Vermarktungskooperation geschlossen. UFA Sports ist dabei von der auf Sportrecht spezialisierten Kanzlei von appen jens legal beraten worden. mehr

Nachrichten

Prozess um Schadensersatz wegen Doping-Sperre

Pechstein legt Berufung ein

Die fünfmalige Eisschnelllauf-Olympiasiegerin hat gegen das Urteil des LG München Berufung eingelegt. "Ich glaube nach wie vor, dass am Ende die Gerechtigkeit siegen wird und der Weltverband mich für den angerichteten Schaden entschädigen muss", sagte die 42 Jahre alte Berlinerin am Freitag in einer Mitteilung. mehr

Hintergründe

LG München I zu Claudia Pechstein

Das Aus für die Sportschiedsgerichtsbarkeit?

Claudia Pechstein beim den olympischen Winterspielen 2014 in Sochi

Vor dem LG München I hat Claudia Pechstein verloren – ebenso wie zuvor vor dem CAS und dem Bundesgericht in der Schweiz. Ihre wenig überraschende Niederlage verkauften die Prozessvertreter jedoch als halben Sieg, weil das LG die Schiedsvereinbarung als unwirksam eingestuft und damit das gesamte System der Sportgerichtsbarkeit in Frage gestellt habe. Eine merkwürdige Vorstellung von dem, was einen Sieg ausmacht, findet Jens Adolphsen. mehr

Nachrichten

LG München I zu Dopingsperre

Kein Schadensersatz für Pechstein

Das LG München I hat am Mittwoch die Schadensersatzklage von Claudia Pechstein gegen den Eislauf-Weltverband ISU und die Deutsche Eisschnelllauf-Gemeinschaft DESG wegen einer vermeintlich ungerechtfertigten Dopingsperre abgewiesen. Das Münchner Gericht sah sich an ein abweisendes Urteil des Sportschiedsgerichts CAS gebunden - obwohl die zugrundeliegende Vereinbarung nichtig sei. mehr

Nachrichten

Sport und Recht

Bayern stellt Entwurf für Sportschutzgesetz vor

Der Bayerische Justizminister Bausback hat Anfang der Woche die Eckpunkte eines geplanten Sportschutzgesetzes vorgestellt. Der Bayerische Gesetzentwurf soll vor allem die Bekämpfung des Dopings im Spitzensport vorantreiben. mehr

Nachrichten

Wachsende Disziplin Sportrecht

Deutsche Sporthochschule gründet neues Institut

Deutschlands einzige Sportuniversität setzt verstärkt auf das Thema Recht. Das Institut für Sportrecht soll dem wachsenden Interesse hieran Rechnung tragen. Das Angebot richtet sich allerdings weniger an Juristen, als an Sportwissenschaftler. mehr

Hintergründe

CAS-Schnellgericht bei Olympischen Spielen

"Weniger Fälle aus sportlicher Sicht wünschenswert"

Medaillien (Symbolbild)

Die ehemalige Schweizer Skirennfahrerin Corinne Schmidhauser leitet gemeinsam mit einem Amerikaner das CAS-Schnellgericht in Sotschi. Unter ihrer Aufsicht entscheiden neun Schiedsrichter innerhalb weniger Stunden, wenn es zum Streit über die Qualifikation von Athleten oder die Einhaltung von Wettkampfregeln kommt. mehr

Nachrichten

Verzicht auf Zivilklage vor OLG Frankfurt

Dresden geht nicht weiter gegen Pokal-Ausschluss vor

Fußball-Zweitligist Dynamo Dresden wird keine weiteren rechtlichen Schritte gegen den Ausschluss aus dem DFB-Pokal unternehmen. Der neu gewählte Aufsichtsrat und die Geschäftsführung des Clubs beschlossen einstimmig, auf eine Zivilklage beim OLG Frankfurt am Main zu verzichten. Das teilte der Verein am Donnerstag mit. mehr

Hintergründe

EU-Kommission geht gegen Beihilfen im Sport vor

"Vereine und Lokalpolitik seit Jahrzehnten verbandelt"

Rhein-Energie-Stadion in Köln

Deutschland pumpt jedes Jahr erhebliche Summen an Steuergeldern in die Förderung seiner Sport- und vor allem Fußballvereine – nicht zu jedermanns Begeisterung. Bald könnte damit Schluss sein: Seit Anfang vorigen Jahres geht die Europäische Kommission verstärkt gegen Beihilfen im Profisport vor. Robin van der Hout erklärt im Gespräch mit LTO, mit welchen Konsequenzen die Vereine nun rechnen müssen. mehr

Hintergründe

Reform des Welt-Anti-Doping-Codes

Ein Schritt vor, zwei zurück

Leichtathletik

Eine Dopingsperre von regelmäßig vier statt zwei Jahren, ein absolutes Trainingsverbot und eine Unterwerfung der Sportler-Eltern unter den Anti-Doping-Code – das sind einige der Neuerungen, die die WADA im Kampf gegen das Doping beschlossen hat. Paul Lambertz hält diese für unvereinbar mit dem deutschen Recht und bedauert, dass etwa das Doping Minderjähriger nicht angegangen worden ist. mehr

Hintergründe

Leistungssportler und die ordentliche Gerichtsbarkeit

Pechstein: Kritik an der Kritik

Claudia Pechstein

Claudia Pechstein wurde für zwei Jahre wegen Dopings gesperrt. Bei der juristischen Aufarbeitung gibt sie sich jedoch sportlich-kampfbereit, zuletzt mit einer "Athletenerklärung", in der sie und 55 renommierte Hochleistungssportler die faktisch alternativlose Unterwerfung unter die Sportgerichte bemängeln. Von Sportrechtsexperten erntet sie heftige Kritik – zu Unrecht, findet Markus H. Schneider. mehr

Nachrichten

Nach Freispruch für Radfahrer

Staatsanwaltschaft legt Revision ein

Die Stuttgarter Staatsanwaltschaft hat Revision gegen den Freispruch für den Radprofi und Dopingsünder Stefan Schumacher eingelegt. Ob sie diese allerdings wirklich durchführen wird, ist noch unklar. mehr

Nachrichten

Nach Pechstein-Angriff auf CAS

Sportrechtler warnt vor weitreichenden Folgen

Nach dem Angriff von Claudia Pechstein auf die Schiedsgerichtsbarkeit im Sport warnt der Sportrechts-Professor Jens Adolphsen vor weitreichenden Folgen. Wenn es den Internationalen Sportgerichtshof CAS nicht gäbe, "wäre der Sport im Eimer", sagte der 46-Jährige im Interview der Berliner Zeitung. mehr

Sportrecht – seine Aufgaben, Inhalte, Rechtsgrundlagen und Ursprünge

Das Sportrecht ist zweigeteilt und umfasst einmal das staatliche Recht, das den Sportler und den Sport betrifft, und zum anderen auch das durch im Sport tätige Organisationen selbst gesetzte Recht. Auf staatlicher Ebene ist das Sportrecht die Schnittmenge aus zahlreichen Rechtsgebieten, zu denen im Bereich des öffentlichen Rechts unter anderem das Baurecht, das Sportförderungsrecht, das Sozialrecht, das Steuerrecht, das Nachbarrecht und Europarecht gehören. Im Bereich des Zivilrechts finden sich den Sport betreffende Normen unter anderem im Gesellschaftsrecht, im Arbeitsrecht, im Vereinsrecht, im Wirtschaftsrecht, im Vertragsrecht und im Schadensrecht, aber auch im Strafgesetzbuch (StGB), wenn es beispielsweise um Strafrechtsverstöße wie Körperverletzung oder Betrug geht. Das selbst gesetzte Recht des Sports ist das von Verbänden und Vereinen autonom entwickelte Sportrecht, nämlich Verbandsrecht und Vereinsrecht. Über Satzungen und Regelwerke organisieren Sportvereine und Sportverbände die Rechte und Pflichten ihrer Mitglieder sowie die Inhalte der Verbandsarbeit und Vereinsarbeit.

Sportrecht: Im Zentrum steht der Fußballsport

Schon im Altertum entwickelte sich der Sport unter Wettkampfbedingungen und gipfelte in den Olympischen Spielen. Während er im Mittelalter in den Hintergrund rückte, erlebte er in Zeiten der industriellen Revolution eine Renaissance, die einherging mit der Entwicklung und Gestaltung erster Sportvereine, die Anfang des 19. Jahrhunderts entstanden und bei denen es sich zumeist um patriotisch ausgerichtete Vereine für Turn- und Leibesübungen handelte. Im Fokus des Sportrechts und der Entwicklung von Sportverbänden standen und stehen in Deutschland vor allem Fußballvereine und Fußballverbände. So wurde der Deutsche Fußballbund (DFB) am 28. Januar 1900 in Leipzig gegründet.

Rechtsquiz rund um Amtsdelikte
Bestechung

Darf man einen Polizisten spontan zum Käffchen einladen, wenn man das denn wollte? Oder ist das schon strafbare Korruption und man riskiert einen Strafprozess wie Christian Wulff? Bei dem ehemaligen Bundespräsidenten ging es um eine Einladung beim Oktoberfest. Was wissen Sie über Bestechung, Vorteilsgewährung und Rechtsbeugung? Fragen über Fragen – finden Sie jetzt die richtigen Antworten:

LTO-Newsletter
kostenlos abonnieren