Heinisch spitzt die FederItalienisches Rechtsverständnis

von Philipp HeinischVistenkarte

03.03.2013

Europa blickt nach der Wahl schockiert nach Italien. Silvio Berlusconi hat ja nicht nur eine 50 Jahre jüngere Freundin, sondern auch ein bemerkenswertes Verhältnis zur Justiz. Findet auch Karikaturist Philipp Heinisch.

 

Mehr von Philipp Heinisch unter www.kunstundjustiz.de.

Artikel kommentierenDruckenSendenZitieren
Zitiervorschlag

Philipp Heinisch, Heinisch spitzt die Feder: Italienisches Rechtsverständnis. In: Legal Tribune ONLINE, 03.03.2013, http://www.lto.de/persistent/a_id/8256/ (abgerufen am 20.12.2014)

Infos zum Zitiervorschlag
Kommentare
Neuer Kommentar
Wollen Sie mit Visitenkarte kommentieren? Hier klicken und einloggen *

Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren
Rechtsquiz zum Weltraumrecht

Faszination Weltraum – und die Juristen sind natürlich auch schon da. Das Weltraumrecht besteht aus einer Vielzahl von völkerrechtlichen Verträgen und Abkommen. Was regeln diese Verträge? Wer muss bezahlen, wenn ein Weltraumgegenstand auf die Erde fällt und dort Schaden anrichtet? Wem gehört der Mond? Welche Rechte haben Weltraumtouristen? Und nach welchem Recht wird eine Körperverletzung auf der Raumstation ISS geahndet? Möge die Macht mit Ihnen sein beim LTO-Quiz zum Weltraumrecht!

Die LTO App - jetzt kostenlos für Apple und Android
LTO-Newsletter
kostenlos abonnieren