Skurriles: "Knöllchen-Horst" vor Gericht

dpa/age/LTO-Redaktion

02.08.2010

Genugtuung für Falschparker: Der Mann, der in den vergangenen Jahren weit mehr als 10.000 Autofahrer wegen Falschparkens angezeigt hat, steht nun selbst vor Gericht.

Der als "Knöllchen-Horst" berüchtigte Frührentner hatte gegen einen Bußgeldbescheid wegen Geschwindigkeitsübertretung Widerspruch eingelegt.

Er soll im März dieses Jahres in einem Tempo-50-Bereich auf einer Landstraße bei Pöhlde im Kreis Osterode nach dem Toleranz-Abzug zehn Stundenkilometer zu schnell gewesen sein und sollte daher zehn Euro Verwarnungsgeld entrichten.

Dazu war er nicht bereit und zeigte zudem den Landkreis wegen des von ihm gefertigten Blitzerfotos an, da er sein Recht am eigenen Bild verletzt sieht.

Bekannt wurde der streitlustige Frührentner, als er einen Rettungshubschrauber im Einsatz wegen behinderndern Parkens auf einem Bürgersteig angezeigt hatte.

Zitiervorschlag

dpa/age/LTO-Redaktion, Skurriles: "Knöllchen-Horst" vor Gericht . In: Legal Tribune Online, 02.08.2010 , https://www.lto.de/persistent/a_id/1116/ (abgerufen am: 05.07.2022 )

Infos zum Zitiervorschlag