LTO.de - Legal Tribune Online - Aktuelles aus Recht und Justiz
 

Brandenburgisches OLG betont Kindeswohl: Eltern müssen Bezie­hung von 15-Jäh­riger mit älterem Mann dulden

02.11.2016

Die Eltern einer 15-Jährigen, die eine sexuelle Beziehung mit einem über 30 Jahre älteren Mann führt, sind davon wenig begeistert. Verbieten kann man es ihr auf juristischer Ebene aber nicht, so das Brandenburgische OLG.

Die Eltern der 15-Jährigen hatten versucht, ein Kontakt- und Näherungsverbot für den mehr als 30 Jahre älteren Geliebten ihrer Tochter zu erwirken. Dem entsprach das Brandenburgische Oberlandesgericht (OLG) jedoch nicht. Die Arbeitsgemeinschaft Familienrecht des Deutschen Anwaltvereins wies Anfang der Woche auf das Urteil (v. 24.03.2016, Az. 9 UF 132/15) hin. Das Kindeswohl gebiete in diesem Fall, die Entscheidung des Teenagers zu respektieren. 

Laut Informationen von Spiegel Online handelt es sich bei dem Mann um einen angeheirateten Onkel des Mädchens, der selbst Vater ist und Pflegekinder betreut hat.

Die Eltern standen der Beziehung schon länger kritisch gegenüber und hatten versucht, den Kontakt zwischen beiden zu verhindern. Dagegen wehrte sich das Mädchen und hielt zwischenzeitlich seinen Aufenthaltsort vor ihnen geheim. Die Situation eskalierte schließlich soweit, dass die Eltern ihre Tochter für einige Wochen in einer Psychiatrie unterbrachten. Schon zuvor hatte diese sich einen Rechtsbeistand gesucht.

In letzter Konsequenz wandten sich die Eltern an die Justiz, um die Beziehung zu beenden. Doch das OLG Brandenburg sah die Sache anders: Der eskalierte Konflikt bedeute eine Gefahr für das Wohl des Kindes, welcher mit einem Kontaktverbot nicht angemessen begegnet werden könne, befanden die Richter. Die Jugendliche habe ihren Wunsch, die Liebesbeziehung weiterzuführen, "zielorientiert und stabil" geäußert. Diese Entscheidung sei zu respektieren. 

Das deutsche Recht gesteht auch Minderjährigen, sofern sie älter als 14 Jahre sind, die Entscheidungsbefugnis über ihr Sexualleben zu. Die Richter sahen im vorliegenden Fall offenbar keinen Grund, an der nötigen Reife und Entscheidungsfreiheit des Mädchens zu zweifeln.

dpa/mam/LTO-Redaktion

Zitiervorschlag

Brandenburgisches OLG betont Kindeswohl: Eltern müssen Beziehung von 15-Jähriger mit älterem Mann dulden . In: Legal Tribune Online, 02.11.2016 , https://www.lto.de/persistent/a_id/21038/ (abgerufen am: 18.01.2020 )

Infos zum Zitiervorschlag
Kommentare
  • 02.11.2016 18:44, SpookyMulder

    *Ebene

    Aua

  • 02.11.2016 23:14, Na wer denn schon?

    Die junge Dame weiß, was sie will, nämlich keine kleinen Pimpfe, die noch grün hinter den Ohren sind bei 3 schon abspritzen. Ein alter Macker kann das doch viel besser, und selbst wenn er einen Durchhänger hat - es gibt doch Ständerpillen, damit können sogar 80-jährige Gruftis noch bis der Arzt kommt. So WHAT??? Versteh die Eltern nicht.

    • 03.11.2016 08:31, ozelot

      Lto, könnt ihr diesen Kommentar entfernen? Anders als im Falle der jungen Dame, dürfte hier fehlende Reife festzustellen sein.

    • 03.11.2016 09:54, Ein Schelm, wer böses denkt ....

      Aber keine Unterstellungen.

  • 03.11.2016 12:27, Hannes T.

    Sollte die junge Frau selbst eine Straftat begehen, so ist sie nach Jugendstrafrecht zu bestrafen. Sie hat ja nicht die Einsichtmöglichkeiten und Reife. Auch voll geschäftsfähig ist sie nicht.

    Aber reif genug um mit einem 30 Jahre älteren Mann zu schlafen soll sie sein. Natürlich auch reif genug um dessen Motive einschätzen zu können.

    Die Möglichkeit der Eltern, ihr Kind zu erziehen, läuft damit ins Leere.

    Das Urteil ist nicht nachvollziehbar.

    • 03.11.2016 15:04, Jemand_NRW

      "Natürlich auch reif genug um dessen Motive einschätzen zu können."
      1. Seit wann ist die Erkenntnis der Motive des Liebespartners Voraussetzung für die "Rechtmäßigkeit" (???) einer Liebesbeziehung?
      2. Sind die Motive, davon abgesehen, nicht hinreichend offensichtlich?


      "Die Möglichkeit der Eltern, ihr Kind zu erziehen, läuft damit ins Leere."

      Die Möglichkeit der Eltern, ihr Kind zu erziehen, besteht demnach ausschließlich in der Auswahl seiner Liebespartner??

  • 03.11.2016 13:03, Horst Meerhofer

    Vielleicht führen die Richter ja eine ähnliche Beziehung?

  • 03.11.2016 16:33, hanno achenbach, RA, Notar a.D.

    Man fragt sich, was in dieses OLG gefahren ist.

    Und Kinderehen sollen verboten bzw. nicht anerkannt werden.

    • 03.11.2016 17:23, Leon

      Es ging hier um das Kindeswohl.

      Warum soll eine 15 jährige keine Liebesbeziehung eingehen dürfen?

      Zum Erwachsenwerden gehört es eben auch, Erfahrungen mit Liebe, Sexualität und Beziehungen zu machen.

      Das ihr Gespons deutlich älter ist, ist ungewöhnlich, aber nicht verwerflich. Warum sollte das ein Problem sein?

      Was kann ihr denn maximal dabei passieren? Wenn sich die Liebe verliert, kann sie die Beziehung problemlos beenden. Anders sähe es aus, wenn sie verheiratet wäre.

      Eine Ehe ist eine auf Dauer angelegte Beziehung, bei der es nicht notwendigerweise um Liebe geht. Sie hat eine Vielzahl von rechtlichen, finanziellen und moralischen Aspekten. Sie kann eben nicht so einfach beendet werden, selbst wenn sie aber beendet wird, bestehen Verpflichtungen fort.

      Die Ehe unterscheidet sich also eklatant von einer reinen Liebesbeziehung.

  • 03.11.2016 17:58, Na wer denn schon?

    Nanu, wo ist denn mein schöner Kommentar, den ich gestern hier gepostet hatte???

    • 04.11.2016 09:15, Toubib

      Ist vom LG Hamburg gelöscht worden. Kann doch nicht jeder schreiben, was er will. *kopfschüttel*

  • 03.11.2016 18:11, M

    Es ist natürlich klar, dass sich hier jeder (vermeintliche RA?) eine Meinung bilden kann und das OLG für verrückt erklärt, ohne

    - die Prozessakten

    und vor allem

    - die 15-jährige

    auch nur ein einziges Mal gesehen zu haben. Man kann einer 15-jährigen durchaus zutrauen, um einiges reifer zu sein, als so mancher Leser, der sich hier auf LTO rumtreibt...

  • 03.11.2016 19:29, penisgenozid.de

    https://sites.google.com/site/liebeab14/
    Ich fordere absolute sexuelle Freiheit für Menschen ab 14!
    Kindersex ist Menschenrecht! Jugendsex ist Menschenrecht! Menschen ab 14 Lebensjahr müssen das Grundrecht bekommen, mit allen Menschen und auch mit Menschen ab 12 Lebensjahr einen einvernehmlichen Geschlechtsverkehr uneingeschränkt zu treiben. Deutschland muss alle entsprechenden strafrechtlichen und zivilrechtlichen Verbote für die Ausübung dieses Grundrechts abschaffen korrigieren!

    12-14 Jährige müssen das Recht bekommen, den Sex nur mit 12-16 zu machen!

    Menschen ab 12 Lebensjahr sind keine Kinder mehr! Wann Jungen regelmäßiges Testosteron/Sperma, wann Mädchen regelmäßige Blutungen bekommen, sind sie ab jetzt keine Kinder mehr. Menschen in diesem Alter bekommen regelmäßige Testosteron/Sperma/Onanie und regelmäßige Blutungen/Perioden/Masturbation.

    .

  • 04.11.2016 16:13, Buerger

    mir fehlt die andere Seite, die Verführung einer Minderjährigen durch einen Volljährigen?

    • 05.11.2016 23:24, Jemand_NRW

      was soll das sein?
      Eine Straftat ist das jedenfalls nicht...

  • 06.11.2016 17:19, penisgenozid.de

    https://www.youtube.com/watch?v=LJMxPRgoKcE
    Pädophilie Sex mit Kindern Exhibitionismus Nacktheit Sexualstraftaten sind 06.07.2016 legalisiert!

  • 07.11.2016 08:47, Ernst Hagen

    Ich halte das Urteil des OLG für fragwürdig, wobei es mir nicht darum geht, dass eine 15-Jährige nicht eine Liebesbeziehung eingehen dürfen soll. Selbst wenn man berücksichtigt, dass eine 15-Jährige für ihr Alter ungewöhnlich reif ist, was manche Kommentare hier insinuieren möchten, besteht aufgrund des hohen Altersunterschieds und der daraus resultierenden unterschiedlichen Lebenserfahrungen die Gefahr einer nachteiligen Ausnutzung der Unerfahrenheit durch den erheblich älteren Liebespartner. Bei Kindern und Jugendlichen besteht die Gefahr, dass sie aufgrund ihrer Unerfahrenheit anfälliger für manipulative Einwirkungen sind. Eltern muss insoweit die Möglichkeit eingeräumt werden, ihr Kind wirksam und legal vor solchen "Erfahrungen" zu schützen.

    • 07.11.2016 11:44, penisgenozid.de

      das ist typische christlich-jüdische Propagande!
      Weiter http://sites.google.com/site/liebeab14

      .

    • 07.11.2016 16:15, penisgenozid.de

      noch mehr: https://sites.google.com/site/kindermord/

    • 08.11.2016 21:20, penisgenozid.de

      Hey du Jude, lies das Urteil! Sogar Richter begründen: "Grundsätzlich geht das Gesetz davon aus, dass eine 15-Jährige reif genug ist, auch über ihr Sexualleben selbstbestimmt zu entscheiden", sagte der Berliner Strafrechtler Robert Ufer. "Nur wenn konkrete Anhaltspunkte für eine besondere Unreife vorliegen, wäre der Fall anders zu beurteilen."!
      Oder stellst du dich über das Gericht über die Gesetzen? Hältst du dich vom Gott gewähltes Volk und deshalb darfst du eigene jüdischen Gesetze für Deutsche erlassen?

  • 08.11.2016 17:05, Buerger

    Also darf ich als alter Knacker mir auch Minderjährige (ab welchem Alter) gefügig machen, wenn ich Diese nur überzeugt kriege (Durch welche Mittel auch immer) mit mir Liebe zu betreiben. Ich traue mich schon gar nicht mehr meine Enkelin zu irgend welchen Kulturellen Veranstaltungen zu lassen, da der Schutz der Jugend durch dieses Urteil aufgehoben ist.

    • 08.11.2016 18:31, penisgenozid.de

      Ja richtig! Der Sex ab 14 ist legalisiert!
      Auch OLG Köln 2 Ws 495/16, 06.07.2016 bestätigt das!
      du muss aber eines ganz fest und überzeigen sagen, es ist unbegrenzte faszinierende Liebe zwischen uns! Wir lieben uns!
      Es ist jetzt Übergangsperiode. Der Gesetzgeber wird diese beiden OLG-Beschlüsse noch umsetzen müssen.
      OLG Köln sagt ganz konkret, man darf diese Menschen nicht bestrafen!
      http://sites.google.com/site/liebeab14
      https://sites.google.com/site/keinexhibitionismus1/

      .

    • 30.11.2016 19:38, penisgenozid.de

      OLG Köln 2 Ws 405/16, 06.07.2016

  • 26.11.2016 18:00, penisgenozid.de

    eigentlich es sollte "14 Jahre" sein. 15 Jahre ist es frühester per Gericht nachgewiesener Geschlechtsverkehr zwischen beiden. Staatsanwaltschaft schreibt in der Anklage, dass er mit ihr seit 12-Lebensjahr Geschlechtsverkehr regelmäßig trieb.
    In gerichtlicher Verhandlung wurde auch gesprochen über Flüchtlinge verheiratete Minderjährige. Mit diesen minderjährigen Mädchen ist gar nicht passiert! Sie haben sogar in 13-Jahren die Kinder bekommen und sie leben alle jetzt in Deutschland! Dann müsste der Staat sie auch alle wegsperren?
    Dann warum sollte mit einem deutschen Mädchen schlimmes passieren, wenn mit 13-jährigen Flüchtlings-Mädchen gar nicht passiert?
    Deutschland braucht dann Flüchtlinge aus Amasonasbecken, Afrika Buschmenen, Maai, Inuiten. Tschukchen in Sibirein, Mongolen, wo die Kinder seit Geburt unmittelbar im Sex teilnehmen. Vater fickt im Tschum die Mutter und die Kinder nebenbei spielen mit Penis und Vagina. ca. ab 10 Lebensjahr ficken sie schon regelmäßig.

    .

  • 01.01.2017 00:14, Dimitria

    Mir fallen dazu nur Beispiele ein, die sehr viel mit Manipulation zu tun haben: Religionslehrer mit Schülerin, Psychotherapeut mit Patientin, Spätfolgen gabs

  • 02.01.2017 11:55, Buerger

    zu 01.01.2017 00:14, Dimitria
    und zu 26.11.2016 18:00, penisgenozid.de
    "...In gerichtlicher Verhandlung wurde auch gesprochen über Flüchtlinge verheiratete Minderjährige. Mit diesen minderjährigen Mädchen ist gar nicht passiert! Sie haben sogar in 13-Jahren die Kinder bekommen und sie leben alle jetzt in Deutschland! Dann müsste der Staat sie auch alle wegsperren?..."
    Dann warum sollte mit einem deutschen Mädchen schlimmes passieren, wenn mit 13-jährigen Flüchtlings-Mädchen gar nicht passiert?

    Einerseits regt sich alle Wellt (Deutschland) auf über Missbrauch von Kindern,
    andererseits nimmt man den Eltern die Erziehungsgewalt,
    und weiter müssen die Eltern bei Kindgeburt mangels ökonomischer Selbständigkeit Ihrer Kinder (SOHN und TOCHTER) für den Unterhalt sorgen.
    Was ist hier mit dem Selbsbestimmungsrecht / Erziehungsrecht der Eltern über ihre finanziellen Mittel?

    Ausserdem wird hier immer nur die Seite des Mädchens betrachtet. Was ist mit dem lebenserfahrenen männlichen Partner?

    Zum Schluss möchte ich als Ungläubiger darum bitten die Glaubensbezüge auf Christentum und Judentum wie auch anderer Religionen außen vor zu lassen, da es hier um das deutsche (ich betone deutsche) Rechtssystem geht.
    Dieses Rechtssystem ist auf den klimatischen und ökonomischen Bedingungen in unseren Breitengraden entstanden. In anderen Ländern müssen Kinder schon mit 12+13 Jahren geboren werden um di Bevölkerung zu erhalten, da die Sterblichkeit in diesen Ländern weit unter unserer liegt. Um auf die biologisch- medizinischen Folgen einer Geburt mit 12 Jahren einzugehen, möchte ich auf die Sterberaten in diesen Ländern hinweisen.

    Wie oben angedeutet berührt dieses durch das deutsche Rechtssystem nicht abschließend geklärte Rechtsverhältnis auch andere Verhaltensweisen der deutschen Bürger untereinander. Vielleicht sollte sich unser Gesetzgeber (Bundestag) mal umfassend dazu durch klare Gesetze äußern?

    Die Asylanten und andere Gäste unseres Landes haben ihre Hochzeit und Sexualbeziehungen in einem anderem Rechtssystem erlebt. Allerdings müssen Diese sich bei Aufenthalt in unserem Rechtssystem nach Diesem richten, wobei bestehende Tatsachen (Ehe und Kinder) nicht zu Strafe führen.

    Wenn man den Artikel noch mal genau liest, dann kommt man zu der Einsicht, dass das Mädchen nicht bestraft werden sollte, sondern eine Auftrennung dieser Liebschaft angestrebt wurde. Man kann nicht alles mit Strafen regeln, auch wenn diese Maßnahme wie eine Strafe aussieht.

    Gesetze sollten die allgemeinen Moralvorstellungen des regierten Volkes widerspiegeln und unterstützen, wobei es immer wieder eine Unterzahl von Menschen mit anderen Moralvorstellungen geben wird, Die sich dann aber nach diesen Gesetzen zu richten haben!

    • 02.01.2017 15:15, penisgenozid.de

      du redest hier nicht neues, sondern zitierst Bibel und Koran und Thora.
      Mein Vorschlag wäre:
      Man muss alle Religionen als Verbrechertum gegen die Menschlichkeit erklären und für ewig verbannen.
      Alle Menschen dürfen in der Öffentlichkeit GruppenHeteroSchwulenLesbenTierSexOnanieMasturbationOrgien unendlich uneingeschränkt treiben. In jeder Stadt Dorf vor jedem Haus vor jeder Schule müssen 30-40 Millionen öffentliche SexFickPlätze eingerichtet sein, wo Millionen nackte Deutsche täglich mit einander Sex machen! Jedes Haus jeder Platz muss eine öffentliche GruppenFickstelle sein.

      Weiter lies mein Buch:
      http://sites.google.com/site/kindermord

      .

  • 02.01.2017 15:18, penisgenozid.de

    und meine Petition für absolute Legalisierung des Sex ab 12 Jahren:
    http://sites.google.com/site/liebeab14

    • 03.01.2017 13:01, Buerger

      Wie gesagt lassen wir die Religion beiseite!
      Religionen sind entstanden um das überleben unserer Vorfahren (Weltweit) zu ermöglichen, um den Menschen ihnen unerklärliche Naturerscheinigungen (Tod, Wetter, Katastrophen u.Ä.) pseudo erklärlich zu machen und eine Richtschnur für ihr Handeln in konkreten täglichen Situationen zu geben. Dabei soll nicht verschwiegen werden, dass die Religionen in allen Zeiten (auch Heute) ausgenutzt wurden um Interessen Einzelner Gruppen und / oder Individuen zu dienen

      Deine Auslassungen vom 2.1.17 kann ich nur als Satire werten, sonst würde ich mich beleidigt fühlen..
      Hier geht es nicht um Religion, sondern um die Moralvorstellung des deutschen Volkes, Die von unseren Gesetzeshütern durchgesetzt werden muss.

    • 03.01.2017 13:54, penisgenozid.de

      http://sites.google.com/site/kindermord

      Alle Staaten in der Welt müssen Kleidung abschaffen. Alle 8 Milliarden Menschen müssen nackt sein und in der Öffentlichkeit nur Sextreiben treiben treiben, globale massenhafte öffentliche sexuale Orgien auf ganzem Planet Erde ununterbrochen treiben. Es muss eine Fickmassenorgie von 8 Milliarden nackten Menschen sein. MassenFicken ist die einzige Garantie für Weltfrieden und Glück!
      Und das ist keine Satiere!

      http://sites.google.com/site/kindermord

      .

  • 20.08.2017 14:18, Exhibitionist Exhibitionismus ist legalisiert nicht strafbar. OLG Köln 2 Ws 405/16, 06.07.2016

    Exhibitionist Exhibitionismus ist legalisiert nicht strafbar. OLG Köln 2 Ws 405/16, 06.07.2016
    https://www.youtube.com/watch?v=rgAOQcI3L0Y

    Der Staat muss Kleidung abschaffen!
    http://penisgenozid.tk
    http://sites.google.com/site/keinexhibitionismus1
    http://sites.google.com/site/penisgenozid18

    .

  • 20.02.2018 16:31, penisgenozid.tk

    Der Sex der Geschlechtsverkehr ist in Deutschland ab 14 erlaubt, nicht verboten, nicht strafbar !

    https://drive.google.com/file/d/101-oHRpQJTnqRkhAER8fRIlSLuYW-cZ5/view
    https://www.youtube.com/watch?v=LzWH4qLg8D8
    https://sites.google.com/site/liebeab14/

    .