LTO.de - Legal Tribune Online - Aktuelles aus Recht und Justiz
 

Recruitment mit "Cosmic Cadet": Bewer­ber­suche per Com­pu­ter­spiel

17.01.2017

Unsicherheit produzieren und dann die richtigen Entscheidungen treffen lassen: Kanzleien setzen im Bewerbungsprozess auf ein Computerspiel als zusätzliches Tool, um die richtigen Mitarbeiter zu finden.

"Cosmic Cadet" von dem britischen Spiele-Entwickler Arctic Shores sieht sipmel aus, ist jedoch alles andere als trivial. Das Spiel kann in Einstellungsverfahren genutzt werden und testet 13 Charakterzüge, beispielsweise wie leistungsfähig der Bewerber unter Stress ist und wie viel Risiko er bereit ist einzugehen.

Das Spiel besteht aus insgesamt sechs Levels, wobei die Bewerber auf jedem Level eine gewisse Anzahl an Sternen gewinnen können, wenn sie bestimmte Aufgaben erfüllen. Dabei gehe es nicht darum, eine höchstmögliche Zahl an Sternen zu erreichen, betont man bei Arctic Shores gegenüber dem Branchenmagazin Legal Week. Das Spiel sei vielmehr so konstruiert, dass es Unsicherheit produziere. Wichtig für die Analyse im Bewerbungsprozess sei deshalb, wie und wann der Spieler seine Entscheidungen treffe.

Die erste Kanzlei, die Cosmic Cadet für den Bewerbungsprozess einsetzt, ist Taylor Wessing, heißt es bei Legal Week. Taylor Wessing setze Cosmic Cadet dem Bericht zufolge bereits testweise seit Ende 2016 ein, und zwar bei der Suche nach neuen Trainees für das Londoner Büro.

In Deutschland "aktuell nicht im Fokus"

Bei Taylor Wessing Deutschland steht das Game aber derzeit nicht auf der Agenda: "Als forward-thinking international Law Firm haben wir ein hohes Interesse an innovativen Recruitment- und Employer-Branding Konzepten. Die Einbindung eines Computer-Spiel-Tests für die Nachwuchsgewinnung steht für Deutschland aktuell jedoch nicht im Fokus", heißt es aus der HR-Abteilung.

Taylor Wessing in London will zunächst prüfen, wie gut das Spiel den bestehenden Bewerbungsprozess ergänzen kann. Später könnten die Spiel-Ergebnisse in die Auswahl der Bewerber mit einbezogen werden. Dabei gehe es nicht darum, andere Auswahlverfahren zu ersetzen. Vielmehr wolle man die Anzahl der objektiven Daten im Bewerbungsverfahren erhöhen.

Auch Dentons und Clifford testen "Cosmic Cadet"

Wie Legal Week weiter berichtet, prüfe auch Clifford Chance in London den Einsatz der Software bei der nächsten Bewerberrunde für Trainee-Stellen. Dentons habe am Standort Dubai bereits eine zweimonatige Testphase begonnen, wobei Anwälte und Mitarbeiter der Kanzlei-Business-Services die Software ausprobierten.

Außerhalb der Kanzleibranche setzen Deloitte und die Royal Bank of Scotland das Computerspiel seit letztem Jahr ein, eine Reihe anderer Unternehmen testet Cosmic Cadet ebenfalls.

Nächstes Jahr will Arctic Shores "Skyrise City" auf den Markt bringen, das Bewerber für Management-Positionen testen soll. Im Unternehmen wird offenbar auch diskutiert, ob ein Spiel für Bewerber auf Partner-Ebene entwickelt werden soll.

ah/LTO-Redaktion

Zitiervorschlag

Recruitment mit "Cosmic Cadet": Bewerbersuche per Computerspiel . In: Legal Tribune Online, 17.01.2017 , https://www.lto.de/persistent/a_id/21796/ (abgerufen am: 25.05.2019 )

Infos zum Zitiervorschlag
Kommentare
  • 18.01.2017 11:11, Jemand_NRW

    "forward-thinking"
    - bohr, was seid Ihr geil, Taylor Wessing Deutschland!!!

    Wenn ich groß bin, möchte ich auch mal so geil werden wie Ihr!

    • 18.01.2017 12:13, Toubib

      Erinnert stark an die Sprachpanscherei von Jil Sander:

      http://www.vds-ev.de/presse/pressemitteilungen/400-sprachschuster-1997

Mitreden? Schreiben Sie uns an leserbrief@lto.de

Eine Auswahl der Leserbriefe wird in regelmäßigen Abständen veröffentlicht. Bitte beachten Sie dazu unsere Leserbrief-Richtlinien.