LTO.de - Legal Tribune Online - Aktuelles aus Recht und Justiz
 

Noerr / Sullivan & Cromwell / Latham & Watkins: Jumia geht an die NYSE

18.04.2019

Noerr hat zusammen mit Sullivan & Cromwell den Börsengang des afrikanischen E-Commerce-Anbieters Jumia an der New York Stock Exchange beraten. Latham & Watkins beriet die Banken.

Sascha Leske

Noerr und Sullivan & Cromwell haben das E-Commerce-Unternehmen Jumia Technologies AG beim Börsengang in New York beraten. Bei vollständiger Ausübung der Greenshoe-Option würde das Brutto-Emissionsvolumen des IPO bei bis zu 222 Millionen US-Dollar liegen. Jumia ist das erste afrikanische Tech-Unternehmen, das an der New York Stock Exchange (NYSE) börsennotiert ist. Die Holding-Gesellschaft ist eine deutsche Aktiengesellschaft, deren Aktien in Form von sog. American Depositary Shares (ADS) verbrieft wurden. Die ADS werden nun an der NYSE gehandelt.

Noerr beriet Jumia umfassend zu allen gesellschaftsrechtlichen Maßnahmen, insbesondere zum Formwechsel von der GmbH in eine Aktiengesellschaft sowie zu sämtlichen vorbereitenden Kapital- und weiteren Strukturmaßnahmen und zum Aktienoptionsprogramm für Vorstand und Mitarbeiter.

Darüber hinaus hat Noerr Jumia im Vorfeld des IPO bei einer Eigenkapital-Finanzierung durch den französischen Konzern Pernod Ricard und bei einem Private Placement des US-Finanzkonzerns Mastercard in Höhe von 50 Millionen Euro beraten, das parallel zum IPO vollzogen wird. Sullivan & Crowell hat beim IPO zum Kapitalmarktrecht beraten.

Begleitet wurde die Transaktion von einem Bankenkonsortium unter der Führung von Morgan Stanley, Citigroup Global Markets und Berenberg Capital Markets. Weitere Banken waren RBC Capital Markets, Raymond James & Associates, Stifel Nicolaus & Company und William Blair & Company, die Banken wurden von Latham & Watkins beraten.

Sitz von Jumia ist Berlin

Jumia ist ein Onlinemarktplatz aus Afrika. Das Unternehmen mit Sitz in Berlin hat 2012 seine Tätigkeit in Nigeria aufgenommen und sich im Laufe der Zeit auf 14 afrikanische Länder ausgedehnt. Jumia ist in verschiedenen Branchen tätig, darunter Verkauf von Mode, Elektronik und Lebensmitteln, aber auch Immobilien, Logistik, Hotel- und Flugbuchungen. Sein größter Anteilseigner ist die MTN Group Ltd., Afrikas größter Mobilfunkanbieter. Zu den übrigen Gesellschaftern gehören auch Millicom, Rocket Internet, Goldman Sachs, Axa, Orange, CDC und Blakeney.

Rechtlich begleitete Jumia ein interdisziplinäres Team von Noerr um Dr. Sascha Leske, Dominik Rompza und Dr. Ralph Schilha. Die Kanzlei berät Jumia seit der Gründung und hat das Unternehmen bei sämtlichen vorhergehenden Finanzierungsrunden beraten.

Noerr war in jüngster Zeit an zahlreichen Börsengängen maßgeblich beteiligt, u.a. von Westwing home24, und hat erst kürzlich die Gateway Real Estate AG beim ersten erfolgreichen Börsengang in diesem Jahr in Frankfurt beraten. Ein Noerr-Team hat zudem die Reiseplattform trivago beim NASDAQ-Debüt in New York begleitet.

tap/LTO-Redaktion

Beteiligte Personen

Noerr für Jumia

Dr. Sascha Leske, Federführung, Partner, Private Equity, Berlin/New York

Dominik Rompza, Federführung, Partner, Private Equity, Berlin

Dr. Ralph Schilha, Federführung, Partner, Aktien- und Kapitalmarktrecht, München

Dr. Julian Schulze De la Cruz, Partner, Aktien- und Kapitalmarktrecht, Frankfurt

Dr. Stefan Schwab, Partner, Arbeitsrecht, Berlin

Dr. Florian-Felix Marquardt, Partner, Steuerrecht, Berlin

Anne-Kristin Schiller, Associate, Aktien- und Kapitalmarktrecht, München/New York

Jochen Lang, Associate, Aktien- und Kapitalmarktrecht, München

Christian Burmeister, Associate, Corporate, Berlin

Dr. Franziska Kühn, Associate, Corporate, Berlin

Ethel Nanaeva, Associate, Corporate, Berlin

Dr. Manuel Weiß, Associate, Corporate, Berlin

Robert Marx Associate, Corporate, Berlin

Dr. Julia Baldus, Associate, Corporate, München

Lucie Rohr, Associate, Private Equity; Berlin

 

Sullivan & Cromwell (Frankfurt) für Jumia - Kapitalmarktrecht

 

Latham & Watkins für die Banken

Beteiligte Kanzleien

Quelle: Noerr

Zitiervorschlag

Noerr / Sullivan & Cromwell / Latham & Watkins: Jumia geht an die NYSE . In: Legal Tribune Online, 18.04.2019 , https://www.lto.de/persistent/a_id/34937/ (abgerufen am: 15.07.2019 )

Infos zum Zitiervorschlag