Luther | Allen & Overy: Fri­sches Ven­ture Capital für Veganz

26.08.2021

Veganz Group holt mit Brandenburg Kapital einen weiteren Geldgeber an Bord. Luther steht dem Investor beratend zur Seite. Allen & Overy unterstützt Veganz zum wiederholten Mal.

Nach Paladin One, Develey und privaten Investoren wie Marcel Maschmeyer und Michael Durach hat sich im Zuge der jüngsten Finanzierungsrunde auch Brandenburg Kapital eine Beteiligung an der Veganz Group gesichert. Veganz ist ein Hersteller von Lebensmitteln auf rein pflanzlicher Basis als Alternative zu Fisch, Fleisch und Molkereiprodukten. Mit einem Sortiment aus aktuell 120 Produkten beliefert Veganz mehr als 22.000 Einzelhändler in 28 Ländern.

Das Management hat angekündigt, Veganz innerhalb der nächsten zwölf Monate an die Börse bringen zu wollen. Die eingeworbenen Mittel aus der jüngsten Eigenkapitalrunde belaufen sich auf elf Millionen Euro, die zumindest teilweise in den Bau einer Produktionsstätte im Bundesland Brandenburg fließen werden.

Brandenburg Kapital ist eine Tochter der Investitionsbank des Landes Brandenburg, tritt als öffentlicher Wagniskapitalgeber auf und beteiligt sich an Startups sowie kleineren Unternehmen aus der Region. Unterstützt durch Co-Investoren sind in einem Zeitraum von knapp 30 Jahren rund 750 Millionen Euro an mehr als 160 regionale Unternehmen geflossen. Bei der Beteiligung an Veganz wurde Brandenburg Kapital durch Luther unter der Federführung von Andreas Tüxen unterstützt. Nach Angaben der Kanzlei handelt es sich bereits um das dritte Transaktionsmandat seitens Brandenburg Kapital.

Allen & Overy war - ebenfalls nicht zum ersten Mal - für die Veganz Group unter der Federführung von Dr. Markus Käpplinger und Robert Jochim beratend tätig. 2016 hatte die Kanzlei Veganz beim Einstieg von Katjesgreenfood unterstützt. Auch an der gesellschaftsrechtlichen Neuausrichtung im Jahr 2019 wirkte Allen & Overy maßgeblich mit. Der Einstieg von Brandenburg Kapital bei Veganz war zugleich eine der letzten Transaktionen, die Markus Käpplinger unter dem Dach von Allen & Overy abgewickelt hat. Käpplinger ist zwischenzeitlich zu Goodwin gewechselt.

sts/LTO-Redaktion

Beteiligte Personen

Luther für die Brandenburg Kapital GmbH:

 

Andreas Tüxen, Partner, Federführung, Corporate/M&A/Venture Capital, Berlin

Philipp Dietz, Partner, Corporate/M&A/Venture Capital, Köln

Denis Ullrich, Partner, Regulatory/Life Science/Food, Leipzig

Johannes Klausch, Counsel, IP/IT

Dr. Moritz Mentzel, Senior Associate, Corporate/M&A/Venture Capital

Anne Biebler, Senior Associate, Regulatory/Life Science/Food

Dr. Hilmar Rölz, Senior Associate, Arbeitsrecht

Lukas Beismann, Associate, Arbeitsrecht

 

Für die Veganz Group AG:

 

Dr. Markus Käpplinger, zum Zeitpunkt der Beratung noch Partner bei Allen & Overy, Corporate/M&A, Frankfurt

Robert Jochim, Senior Associate Allen & Overy, Corporate/M&A, Frankfurt

Beteiligte Kanzleien

Zitiervorschlag

Luther | Allen & Overy: Frisches Venture Capital für Veganz . In: Legal Tribune Online, 26.08.2021 , https://www.lto.de/persistent/a_id/45836/ (abgerufen am: 17.10.2021 )

Infos zum Zitiervorschlag