LTO.de - Legal Tribune Online - Aktuelles aus Recht und Justiz
 

Kirkland / Linklaters / Mutter & Kruchen: Thys­sen­krupp ver­kauft die Auf­zugs­sparte

28.02.2020

Thyssenkrupp trennt sich für 17,2 Milliarden Euro von seinem Geschäft mit Aufzügen. Käufer ist ein Konsortium um Advent, Cinven und die RAG-Stiftung. Kirkland, Linklaters sowie Mutter & Kruchen zählen zu den Rechtsberatern.

Die Aufzugssparte ist derzeit der einzige nennenswerte Gewinnbringer bei Thyssenkrupp. Während die Stahlsparte tief in den roten Zahlen steckt, erzielte Thyssenkrupp mit dem Verkauf und der Wartung von Aufzügen und Rolltreppen verlässliche Gewinne. Allein im ersten Quartal des laufenden Geschäftsjahres waren es operativ 228 Millionen Euro. Weltweit beschäftigt Thyssenkrupp Elevator rund 53.000 Mitarbeitende, fast ein Drittel aller Beschäftigten des Konzerns.

Mit dem Verkauf könne Thyssenkrupp "wieder Fahrt aufnehmen", sagte die Vorstandsvorsitzende Martina Merz laut einer Mitteilung des Unternehmens. "Wir haben nicht nur einen sehr guten Preis erzielt, sondern werden die Transaktion auch zügig abschließen können." Die Krupp-Stiftung, der größte Aktionär des Konzerns, nannte den Verkauf "richtig". Thyssenkrupp müsse wieder wettbewerbs- und dividendenfähig werden. Das sei auch im Sinne aller Beschäftigten.

Wie wertvoll die Aufzugssparte ist, zeigt ein Blick auf den Börsenkurs der aus dem Dax abgestiegenen Industrieikone. Nach einem monatelangen Absturz des Börsenkurses brachte Thyssenkrupp am Donnerstag nur noch eine Marktkapitalisierung von rund 5,7 Milliarden Euro auf die Waage. Die Aufzugssparte ist aus Sicht der Investoren also drei Mal so wertvoll wie der gesamte Konzern.

Aufzugssparte sollte an die Börse

Thyssenkrupp hatte zunächst einen Börsengang der Sparte vorbereitet, der mit dem Verkauf an die Finanzinvestoren abgesagt wird. Linklaters hat Thyssenkrupp bei diesem sogenannten Dual-Track-Verfahren rechtlich begleitet. Dazu hatte die Kanzlei zwei Teams aufgestellt: Die Federführung im M&A-Track übernahmen die Corporate-Anwälte Dr. Ralph Wollburg, Kristina Klaaßen-Kaiser und Dr. Christoph Van Lier aus Düsseldorf. Das Team, das den geplanten IPO rechtlich betreute, wurde ebenfalls von Wollburg sowie von Staffan Illert, Dr. Marco Carbonare und Dr. Alexander Schlee geleitet.

Interesse an der Thyssenkrupp-Sparte hatten auch Konkurrenten wie der finnische Kone-Konzern. Die Finnen zogen sich aber aus dem Bieterrennen zurück. Zuletzt hatten auch noch die Investoren Blackstone, Carlyle und Canadian Pension Plan gemeinsam für die Aufzugssparte geboten.

Rechtsberater des erfolgreichen Konsortiums aus den Finanzinvestoren Advent und Cinven sowie der RAG-Stiftung ist Kirkland & Ellis. Ein internationales Team um die Partner Dr. Benjamin Leyendecker und Dr. Philip Goj hat laut einer Mitteilung der Kanzlei in allen Private-Equity-bezogenen, steuer-, kapitalmarkt-, kartell- und finanzrechtlichen Aspekten beraten.

Dr. Carsten Kruchen von der Düsseldorfer Corporate-Boutique Mutter & Kruchen berät die Ankeraktionärin von Thyssenkrupp, die Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung, bei der Transaktion.

Weitere Rechtsberater waren zum Zeitpunkt der Veröffentlichung noch nicht bekannt.

Den Vollzug des Verkaufs erwartet Thyssenkrupp bis zum Ende des laufenden Geschäftsjahres am 30. September. Die Transaktion stehe unter dem Vorbehalt fusionskontrollrechtlicher Genehmigungen, man erwarte aber keine Bedenken der zuständigen Behörden, heißt es in der Mitteilung. Für einen Teil des Verkaufspreises in Höhe von 1,25 Milliarden Euro will Thyssenkrupp wieder Anteile am verkauften Aufzugsgeschäft erwerben.

dpa/ah/LTO-Redaktion

Beteiligte Personen

Kirkland & Ellis für Advent, Cinven und RAG-Stiftung (deutsches Team):

Dr. Benjamin Leyendecker, Federführung, Private Equity/M&A

Dr. Philip Goj, Federführung, Private Equity/M&A

Dr. Mark Aschenbrenner, Private Equity/M&A

Attila Oldag, Private Equity/M&A

Dr. Volkmar Bruckner, Private Equity/M&A

Dr. Oded Schein, Steuerrecht

Daniel Hiemer, Steuerrecht

Dr. Anna Schwander, Kapitalmarktrecht

Wolfgang Nardi, Finance

Dr. Alexander M.H. Längsfeld, Finance

Dr. Sebastian Häfele, Associate, Private Equity/M&A

Dr. Samuel Frommelt, Associate, Private Equity/M&A

Angelina Seelbach, Associate, Private Equity/M&A

Christina Albath, Associate, Private Equity/M&A

Dr. David Huthmacher, Associate, Private Equity/M&A

Dr. Katharina Hohmann, Associate, Finance

Dr. Cristan Gerhold, Associate, Steuerrecht

Tim Löper, Associate, Steuerrecht

 

Mutter & Kruchen für die Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung:

Dr. Carsten Kruchen, Federführung, Partner, Corporate, Düsseldorf

 

Linklaters für Thyssenkrupp

Team für den M&A-Track:

Dr. Ralph Wollburg, Federführung, Partner, Gesellschaftsrecht/M&A, Düsseldorf

Kristina Klaaßen-Kaiser, Federführung, Partnerin, Gesellschaftsrecht/M&A, Düsseldorf

Dr. Christoph Van Lier, Federführung, Counsel, Gesellschaftsrecht/M&A, Düsseldorf

Dr. Arne Kießling, Counsel, Gesellschaftsrecht/M&A, Düsseldorf

Andreas Müller, Managing Associate, Private Equity, Frankfurt

Dr. Julius Raapke, Managing Associate, Gesellschaftsrecht/M&A, Düsseldorf

Dr. Andreas Zenner, Managing Associate, Gesellschaftsrecht/M&A, Düsseldorf

Dr. Tobias Bünten, Associate, Gesellschaftsrecht/M&A, Düsseldorf

Carola Kürten, Associate, Gesellschaftsrecht/M&A, Düsseldorf

Dr. Sebastian Benz, Partner, Steuerrecht, Düsseldorf

Dr. Julian Böhmer, Managing Associate, Steuerrecht, Düsseldorf

Dr. Benedikt Schewe, Associate, Steuerrecht, Düsseldorf

 

Team für den IPO-Track:

Dr. Ralph Wollburg, Federführung, Partner, Gesellschaftsrecht/M&A, Düsseldorf

Staffan Illert, Federführung, Partner, Gesellschaftsrecht/M&A, Düsseldorf

Dr. Marco Carbonare, Federführung, Partner, Kapitalmarktrecht, Frankfurt

Dr. Alexander Schlee, Federführung, Partner, Kapitalmarktrecht, Frankfurt

Dr. Sebastian Benz, Partner, Steuerrecht, Düsseldorf

Dr. Neil George Weiand, Partner, Finanzrecht, Frankfurt

Dr. Timon Grau, Partner, Arbeitsrecht, Düsseldorf

Kevin Roy, Counsel, Gesellschaftsrecht/M&A, Berlin

Carsten Rauch, Counsel, Gesellschaftsrecht/M&A, Frankfurt

Dr. Urs Lewens, Counsel, Finanzrecht, Frankfurt

Mirko König, Managing Associate, Gesellschaftsrecht/M&A, Düsseldorf

Dr. Tobias Bünten, Associate, Gesellschaftsrecht/M&A, Düsseldorf

John Hunt, Associate, Gesellschaftsrecht/M&A, Frankfurt

Dr. Thomas Kerstan, Associate, Gesellschaftsrecht/M&A, Düsseldorf

Carola Kürten, Associate, Gesellschaftsrecht/M&A, Düsseldorf

Dr. Tobias Bünten, Associate, Gesellschaftsrecht/M&A, Düsseldorf

Tosan Kraneis, Associate, Kapitalmarktrecht, Frankfurt

Dr. Julian Böhmer, Managing Associate, Steuerrecht, Düsseldorf

Dr. Benedikt Schewe, Associate, Steuerrecht, Düsseldorf

Moritz Hechenrieder, Associate, Finanzrecht, Frankfurt

Beteiligte Kanzleien

Zitiervorschlag

Kirkland / Linklaters / Mutter & Kruchen: Thyssenkrupp verkauft die Aufzugssparte . In: Legal Tribune Online, 28.02.2020 , https://www.lto.de/persistent/a_id/40547/ (abgerufen am: 27.09.2020 )

Infos zum Zitiervorschlag