FPS | Schalast: Maxi­mi­lian Egge­stein inves­tiert in ImproVR

22.01.2024

Im Vorfeld einer kommenden Finanzierungsrunde sichert sich der Fußball-Profi Maximilian Eggestein eine Beteiligung am Unternehmen ImproVR. FPS und Schalast sind beratend tätig.

Maximilian Eggestein hat sich an ImproVR beteiligt. Das Unternehmen mit Sitz in München führt die technischen Möglichkeiten von Virtual Reality mit wissenschaftlichen Erkenntnissen zusammen, um die Fähigkeiten des Gehirns von Spitzensportlern zu verbessern. 

Eggestein, derzeit für den Bundesliga-Klub SC Freiburg aktiv, zählt zu den ausgewählten Angel-Investoren, denen ImproVR im Vorfeld der kommenden Finanzierungsrunde die Möglichkeit zu einer Beteiligung gegeben hat. Neuer Sprecher für den Investorenpool ist Roland Bischof, seit Kurzem Träger des Verdienstkreuzes der Bundesrepublik Deutschland.

Marc André RousseauZur Strukturierung der Angel-Investments wurde ImproVR von der Kanzlei Schalast mit Partner Dr. Marc-André Rousseau beraten. Rousseau, seit Oktober 2021 Partner bei Schalast, berät sämtliche Unternehmen, die aus dem Münchener Accelerator i360 Ventures hervorgehen, zu Aspekten rund um Venture Capital, Corporate/M&A. Auch ImproVR kommt aus dem Kosmos um den Mehrfachgründer Marc Forstmann. Für Maximilian Eggestein war John Büttner, Partner bei FPS Fritze Wicke Seelig, tätig. 

sts/LTO-Redaktion

Beteiligte Kanzleien

Zitiervorschlag

FPS | Schalast: Maximilian Eggestein investiert in ImproVR . In: Legal Tribune Online, 22.01.2024 , https://www.lto.de/persistent/a_id/53690/ (abgerufen am: 24.05.2024 )

Infos zum Zitiervorschlag
Jetzt Pushnachrichten aktivieren

Pushverwaltung

Sie haben die Pushnachrichten abonniert.
Durch zusätzliche Filter können Sie Ihr Pushabo einschränken.

Filter öffnen
Rubriken
oder
Rechtsgebiete
Abbestellen