GvW Graf von Westphalen: Björn Etgen ver­stärkt die China-Praxis

15.09.2016

Zum 15. September steigt Björn Etgen bei GvW Graf von Westphalen in Hamburg ein. Etgen war langjähriger Leiter der China-Praxis von Beiten Burkhardt.

Björn Etgen

Dr. Björn Etgen hat über 20 Jahre Erfahrung in der Rechtsberatung deutscher Unternehmen in China und gehört damit zu den Pionieren in diesem Feld. Für Beiten Burkhardt baute er ab 1997 den Standort in Peking auf und war ab 2005 Leiter des Büros in Hongkong, bevor er im Jahr 2013 nach Deutschland zurückkehrte.

Zu Etgens Schwerpunkten zählen die Beratung von Direktinvestitionen sowie M&A-Transaktionen in und aus China. Daneben ist Etgen als Schiedsrichter bei verschiedenen chinesischen und internationalen Schiedsinstitutionen zugelassen; er hat in der Vergangenheit in mehr als 30 Schiedsverfahren als Parteivertreter oder Schiedsrichter mitgewirkt.

Bei GvW Graf von Westphalen verstärkt Etgen in der Position des Senior China Counsel die China-Praxis der Sozietät. Die Praxis hat schon zuvor einige Quereinsteiger angezogen: 2014 wechselte Dr. Oliver Maaz von Rödl & Partner in das Büro in Schanghai, und im vergangenen Jahr gewann GvW mit Ming Yi eine der wenigen chinesischstämmigen Juristinnen mit deutscher Anwaltszulassung von K&L Gates für ihr Frankfurter Büro.

Beteiligte Personen

Dr. Björn Etgen, Corporate/M&A, Senior China Counsel, Hamburg

Beteiligte Kanzleien

Quelle: ah/LTO-Redaktion mit Material von GvW Graf von Westphalen

Zitiervorschlag

GvW Graf von Westphalen: Björn Etgen verstärkt die China-Praxis . In: Legal Tribune Online, 15.09.2016 , https://www.lto.de/persistent/a_id/20594/ (abgerufen am: 06.12.2022 )

Infos zum Zitiervorschlag