GSK Stockmann + Kollegen: Aus für Düsseldorfer Büro

30.04.2014

GSK Stockmann + Kollegen gibt per Ende Juni ihr Düsseldorfer Büro auf. Die verbleibenden drei Partner und fünf Associates schließen sich anderen Kanzleien an, ein insgesamt fünfköpfiges Corporate-Team wechselt zu Luther.

Mit Gründung des Büros in Düsseldorf vor rund zehn Jahren habe man die die Strategie verfolgt, an allen großen Wirtschaftsstandorten in der Bundesrepublik mit den Bereichen Corporate und Immobilienwirtschaftsrecht vertreten zu sein - dieser Ansatz solle nun zugunsten einer strategischen Fortentwicklung der Sozietät angepasst werden, teilt GSK Stockmann mit. Wie es weiter heißt, sei die Maßnahme schon seit einiger Zeit diskutiert worden. Die Kanzlei hatte sich erst im März eine neue Struktur gegeben und zwei Managing Partner gewählt.

Das Düsseldorfer Büro von GSK Stockmann ist im Vergleich zu den anderen Standorten mit nur acht Anwälten verhältnismäßig klein. Bekannt ist es für die handels- und gesellschaftsrechtliche Beratung hochkarätiger italienischer Mandanten bei deren Deutschlandaktivitäten sowie für die öffentlich-rechtliche und baurechtliche Beratung bei großen Infrastrukturprojekten. Das Corporate-Team wird zum Juli zu Luther wechseln.

GSK Stockmann kündigte weiter an, sich künftig in Frankfurt und Berlin mit Quereinsteigern "in strategisch bedeutsamen Bereichen" verstärken zu wollen. Zuletzt waren vor allem die Standorte in Hamburg, München und Stuttgart ausgebaut worden, zuletzt gewann das Stuttgarter Büro den früheren General Counsel des Automobilzulieferers ZF Friedrichshafen als Of Counsel.

Beteiligte Kanzleien

Quelle: LTO-Redaktion mit Material von GSK Stockmann

Zitiervorschlag

GSK Stockmann + Kollegen: Aus für Düsseldorfer Büro . In: Legal Tribune Online, 30.04.2014 , https://www.lto.de/persistent/a_id/11828/ (abgerufen am: 05.10.2022 )

Infos zum Zitiervorschlag