Eversheds Sutherland: Part­nerin wech­selt von Reed Smith

10.11.2022

Eversheds Sutherland gewinnt Anette Gärtner als Partnerin. Die Rechtsanwältin verstärkt die Praxisgruppe IP und Life Sciences und wird am neuen Standort in Frankfurt beraten. 

Dr. Anette Gärtner verlässt Reed Smith, um sich zu Beginn des kommenden Jahres Eversheds Sutherland anzuschließen. Gärtner wird dem Team der neuen Frankfurter Niederlassung, die zum Jahreswechsel eröffnet wird, angehören. Vor ihrer Zeit bei Reed Smith war sie für Clifford Chance in München tätig

Gärtner ist Fachanwältin für Gewerblichen Rechtsschutz und als Rechtsanwältin in Deutschland und England/Wales zugelassen. Ihre Beratungsschwerpunkte liegen im Patent- und Arbeitnehmererfinderrecht sowie im Bereich anderer "Hard IP"-Themen, wie beispielsweise dem Schutz von Know-how und Geschäftsgeheimnissen, insbesondere in den Sektoren Life Sciences, Telecommunications und Automotive. Für LTO hat sie sich unter anderem mit den Risiken des Einheitspatents in der Europäischen Union auseinandergesetzt.

Der Zugang von Gärtner folgte auf eine Reihe weiterer Verstärkungen, die Eversheds Sutherland in der jüngeren Vergangenheit für das Patent- und IP-Team vermelden konnte. Zuletzt hatten sich die Partner Indradeep Bhattacharya und David Wilkinson der Kanzlei am Standort London angeschlossen. 

sts/LTO-Redaktion

Beteiligte Kanzleien

Zitiervorschlag

Eversheds Sutherland: Partnerin wechselt von Reed Smith . In: Legal Tribune Online, 10.11.2022 , https://www.lto.de/persistent/a_id/50136/ (abgerufen am: 07.02.2023 )

Infos zum Zitiervorschlag