Eversheds Sutherland: Neu­zu­gänge in Düs­sel­dorf

10.01.2022

Die Wirtschaftskanzlei Eversheds Sutherland verstärkt sich im Bereich Steuerrecht mit Lars Haverkamp und Jens Binding. Kathrin Paulet kommt als Unterstützung im Immobilienrecht.

Zum Jahreswechsel wartet Eversheds Sutherland mit drei Neuzugängen auf. Die Kanzlei vermeldete den Zugang von Dr. Lars Haverkamp, der als Partner den Beratungsbereich Verrechnungspreise europaweit aufbauen soll. Jens Binding gehört seit Anfang Januar ebenfalls dem Team Steuerrecht an, er ist als Counsel eingestiegen.

Kathrin PauletMit Kathrin Paulet konnte Eversheds Sutherland zudem Verstärkung für die Praxisgruppe Immobilienrecht gewinnen. Paulet war zuletzt für Heuking Kühn Lüer Wojtek tätig.

Sie steigt als Counsel ein und berät überwiegend bei Immobilientransaktionen mit einem Schwerpunkt auf Portfoliokäufe und -verkäufe. Auch die Entwicklung sowie die Errichtung von Einkaufszentren fallen in ihr Beratungsfeld.

Lars HaverkampLars Haverkamp hat neben dem Bereich Verrechnungspreise weitere Beratungsschwerpunkte im Konzernsteuerrecht sowie im Internationalen Steuerrecht. Er unterstützt und betreut Mandanten im Rahmen von Verwaltungs- und Rechtsbehelfsverfahren.

Mit seiner Hilfe will Eversheds Sutherland die in Deutschland bereits etablierte Expertise zu Verrechnungspreisen internationalisieren.

Haverkamp war in der Vergangenheit unter anderem für KPMG, Osborne Clarke, Baker McKenzie und zuletzt für Flick Gocke Schaumburg als Associate Partner tätig.

Jens BindingJens Binding berät vorwiegend im Bereich Financial Service Tax. Sein Schwerpunkt liegt auf der Strukturierung von Fondsvehikeln und Finanzinstrumenten. Unter seinen Mandanten finden sich unter anderem Investoren, Banken und Versicherungen.

Der neue Counsel bringt einige Inhouse-Erfahrung mit: Binding hat im Laufe seiner Karriere für BMW, Uniper und Credit Suisse gearbeitet.

Für Eversheds Sutherland beraten mehr als 3.000 Anwältinnen und Anwälte in 35 Ländern. Am deutschen Markt ist die Kanzlei mit Niederlassungen in Berlin, Düsseldorf, Hamburg und München vertreten. An den vier Standorten werden die Mandanten von 160 Berufsträgern unterstützt.

Das Düsseldorfer Team wurde im vergangenen Jahr um die beiden Counsel Julian-Claudius Götz (Immobilienrecht) und Dr. Philipp Büsch (Öffentliches Recht) ergänzt. Die Expansionspläne sind damit nach Angaben der Kanzlei aber nicht abgeschlossen, weitere Zugänge sind angedacht.

sts/LTO-Redaktion

Beteiligte Kanzleien

Zitiervorschlag

Eversheds Sutherland: Neuzugänge in Düsseldorf . In: Legal Tribune Online, 10.01.2022 , https://www.lto.de/persistent/a_id/47157/ (abgerufen am: 21.05.2022 )

Infos zum Zitiervorschlag