Ebner Stolz: Trio hilft beim Aufbau von Liti­ga­ti­ons­praxis in Ham­burg

25.08.2021

Ebner Stolz setzt beim Neuaufbau einer Litigationspraxis in Hamburg auf drei neue Gesichter. Carsten Witzke, Benjamin Fritz und Victor Klene kommen von Quinn Emanuel Urquhart & Sullivan.

Mit zwei neuen Partnern und einem Senior Associate stärkt Ebner Stolz das Team in der Hamburger Niederlassung. Dr. Carsten Witzke (41), Dr. Benjamin Fritz (38) und Dr. Victor Klene (31) wurden als Neuzugänge vermeldet.

Witzke und Fritz sind Weggefährten, die zunächst gemeinsam in der Litigationspraxis von Latham & Watkins in Hamburg tätig waren und im Jahr 2018 bei Quinn Emanuel Urquhart & Sullivan anheuerten. Witzke und Fritz bringen langjährige Erfahrung im kollektiven Rechtsschutz und in der Betreuung von Masseverfahren mit. Beide verfügen über besondere Expertise in handels-, gesellschafts- und insolvenzrechtlichen Streitigkeiten vor staatlichen Gerichten und Schiedsgerichten.

Zuletzt berieten Witzke und Fritz unter anderem einen großen Automobilhersteller in seinen Auseinandersetzungen mit Kun­den um angebliche Manipulationen bei der Abgasreinigung von Dieselfahrzeugen. Teil dieses Teams war auch Victor Klene, der bei Quinn Emanuel Urquhart & Sullivan als Associate beschäftigt ist und sich dort auf komplexe wirtschaftliche Streitigkeiten fokussiert.

Ab dem 1. September ist das Trio für Ebner Stolz aktiv. Carsten Witzke und Benjamin Fritz steigen als Partner ein, Victor Klene startet als Senior Associate.

sts/LTO-Redaktion

Beteiligte Kanzleien

Zitiervorschlag

Ebner Stolz: Trio hilft beim Aufbau von Litigationspraxis in Hamburg . In: Legal Tribune Online, 25.08.2021 , https://www.lto.de/persistent/a_id/45829/ (abgerufen am: 22.06.2024 )

Infos zum Zitiervorschlag
Jetzt Pushnachrichten aktivieren

Pushverwaltung

Sie haben die Pushnachrichten abonniert.
Durch zusätzliche Filter können Sie Ihr Pushabo einschränken.

Filter öffnen
Rubriken
oder
Rechtsgebiete
Abbestellen