Baker McKenzie: Ver­stär­kung für Ban­king & Finance

12.04.2022

Baker McKenzie verstärkt die Banking & Finance-Praxis mit Matthias Töke als Counsel. Töke beriet zuletzt für Willkie Farr & Gallagher und stieg zum 1.4. ein. 

Mathias Töke hat sich zum 1. April der Kanzlei Baker McKenzie angeschlossen. Er gehört dem Team der Frankfurter Niederlassung als Counsel an. Zuvor hatte Töke, ebenfalls als Counsel, für Willkie Farr & Gallagher im Bereich Corporate and Financial Services beraten.

Vor seiner Zeit bei Willkie Farr & Gallagher war Töke als Senior Associate für Clifford Chance und als Head of Rule Enforcement für die Deutsche Börse AG in Frankfurt tätig.

Matthias Töke berät Private-Equity-Sponsoren, Unternehmen, Debt Funds, Banken und andere Finanzinstitute bei allen Aspekten von komplexen nationalen und grenzüberschreitenden Leveraged-Buy-Out-Finanzierungen, finanziellen Restrukturierungen sowie bei allgemeinen Unternehmensfinanzierungen.

In der Vergangenheit unterstützte Töke unter anderem 3i bei der Finanzierung des Erwerbs der Mait Gruppe, die Deutsche Bank bei der Finanzierung des Erwerbs der Simon Hegele Gruppe durch EMZ Partners sowie SGT Capital bei der Finanzierung der Utimaco Gruppe.

Die Banking & Finance-Praxis baute Baker McKenzie zuletzt im September 2018 mit Dr. Patrick Mittmann als Partner aus.

sts/LTO-Redaktion

 

Beteiligte Kanzleien

Zitiervorschlag

Baker McKenzie: Verstärkung für Banking & Finance . In: Legal Tribune Online, 12.04.2022 , https://www.lto.de/persistent/a_id/48119/ (abgerufen am: 17.08.2022 )

Infos zum Zitiervorschlag