Kanzlei legt Zahlen für das Geschäftsjahr 2023 vor: Ashurst stei­gert Umsatz und hält PEP stabil

12.07.2023

Das zurückliegende Geschäftsjahr bringt Ashurst eine Umsatzsteigerung von 10 Prozent. Der Gewinn pro Equity Partner bleibt stabil auf hohem Niveau.

Der Umsatz von Ashurst ist im Geschäftsjahr 2023 knapp über die Marke von einer Milliarde Euro geklettert. Konkret wurden es 1,015 Milliarden Euro, was einem Zuwachs von 10 Prozent gegenüber dem Vorjahreswert entspricht. 

Besonders stark hätten sich die Geschäfte in Kontinentaleuropa, dem Nahen Osten und in den USA entwickelt, so die Kanzlei in einer Mitteilung. Wie schon im Jahr zuvor waren es die fünf Schlüsselindustrien Banken & Private Capital, Real Estate, Infrastruktur, Energie & Ressourcen sowie Digital Economy, die den größten Teil des Umsatzes (85 Prozent) einbrachten.

Keine weitere Steigerung aber eine Stabilisierung auf dem Niveau des Vorjahres hat der Gewinn pro Equity Partner (PEP) erfahren. Der lag bei 1,351 Millionen Euro, 2022 waren es 1,357 Millionen Euro.

Die Zahl der Partnerinnen und Partner wuchs um 53 Personen. Zu 28 Neueinstellungen gesellten sich 25 interne Beförderungen. 

sts/LTO-Redaktion

Beteiligte Kanzleien

Zitiervorschlag

Kanzlei legt Zahlen für das Geschäftsjahr 2023 vor: Ashurst steigert Umsatz und hält PEP stabil . In: Legal Tribune Online, 12.07.2023 , https://www.lto.de/persistent/a_id/52221/ (abgerufen am: 20.06.2024 )

Infos zum Zitiervorschlag
Jetzt Pushnachrichten aktivieren

Pushverwaltung

Sie haben die Pushnachrichten abonniert.
Durch zusätzliche Filter können Sie Ihr Pushabo einschränken.

Filter öffnen
Rubriken
oder
Rechtsgebiete
Abbestellen