LTO.de - Legal Tribune Online - Aktuelles aus Recht und Justiz
 

Literarische Empfehlungen: Vieles, was der Fall ist

von Martin Rath

10.02.2019

100 × Bürgerrecht

"Ein Freiburger Rechtsanwalt brachte die Vorsitzenden in seinem Landgerichtsbezirk immer wieder in Verlegenheit. Er weigerte sich, in der Robe aufzutreten. Auf den Hinweis des Gerichts, daß diese Amtstracht für einen Rechtsanwalt vorgeschrieben sei, erklärte er, daß er bei seiner Auffassung bleibe: Es sei seiner freien Entscheidung anheim gegeben, ob er vor Gericht in der Anwaltsrobe auftrete oder nicht."

(c) Bibliographisches Institut. Meyers Lexikonverlag

An insgesamt 100 Fällen wie diesem erklärte Rolf Lamprecht (1930–), der langjährige Karlsruhe-Korrespondent des "Spiegel", das Verhältnis von gesetzlichem, Standes- und Gewohnheitsrecht. Die berühmte Karikaturistin Marie Marcks (1922–2014) übernahm die undankbare Aufgabe, jeweils kleine Comic-Strips zu den juristischen Problemen zu zeichnen.

Das großformatige Sachbuch für aufgeweckte Kinder und für Jugendliche brachte Meyers Lexikonverlag 1979 heraus. Wie im Fall zum Robenstreit (Bundesverfassungsgericht, Beschl. v. 18.2.1970, Az. 1 BvR 226/69) gelang Lamprecht und Marcks stets eine kluge Einführung in die Frage, in welchen Grenzen und aus welchen Gründen der Staat in die Freiheiten eingreifen darf.

So anschaulich die Fälle, vor allem aus dem Bereich der Grundrechte dargestellt werden: Am Ende wird dem jugendlichen Leser der heranbrechenden 1980er Jahre sogar der Griff zu den Grundgesetzkommentaren, beispielsweise von Gerhard Leibholz (1901–1982) und Kollegen oder zur offiziellen Sammlung des Bundesverfassungsgerichts vorgeschlagen.

Das Buch war ein schönes Beispiel für das Vertrauen darauf, dass sich Kinder und Jugendliche selbst schlau machen möchten. Heute weckt es ein bisschen den Verdacht, pädagogische Betreuungsbedarfsplanung (verstehen Kinder "anheim geben"?) auszulösen.

Vielleicht finden sich ja künftig einmal Anwälte, die ihre "noblesse de robe" dahin verstehen, einige darbende Comic-Künstler für ihre Kanzlei-Kommunikation zeichnen zu lassen?

Rolf Lamprecht & Marie Marcks: Klipp und klar. 100 × Bürgerrecht. Mannheim, Wien, Zürich (Bibliographisches Institut. Meyers Lexikonverlag) 1979

Zitiervorschlag

Literarische Empfehlungen: Vieles, was der Fall ist . In: Legal Tribune Online, 10.02.2019 , https://www.lto.de/persistent/a_id/33769/ (abgerufen am: 21.08.2019 )

Infos zum Zitiervorschlag