Zum Europäischen Datenschutztag: 7 DSGVO-Mythen im Recht­scheck

2/7: Die Evolution des Fernkopierers: das Gegenfax

Per Fax forderte ein Absender die Twitter-Userin Miri auf, zu bestätigen und sicherzustellen, dass das nachfolgende Fax mit personenbezogenen Daten nur autorisierte Personen empfangen. Dazu sollte sie ein unterschriebenes "Gegenfax" schicken – und zwar aufgrund von "Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetzes". Sollte sich diese Praxis durchsetzen, dürfte der deutsche Faxverkehr ganz erheblich zulegen: Ankündigungsfax – Gegenfax – Fax.

Das sagt Prof. Dr. Keber:

Ja, gefaxt wird noch immer. Und zwar in gar nicht unerheblichem Maße und nicht nur zwischen (älteren) Anwälten, Gerichten und Behörden, sondern auch im Gesundheitsbereich (medizinische Befunde, Atteste etc.). Bemerkenswert oft geht es also um besonders sensible Daten, für die nicht nur die DSGVO (Art. 9, 32), sondern auch das Strafrecht (§ 203 StGB) besondere Schutzmechanismen vorsehen.

Die Vertraulichkeit als Aspekt der Datensicherheit und die Übermittlung personenbezogener Daten per Fax ist deshalb tatsächlich rechtlich gesehen ein Problem. Und zwar nicht erst seit Wirksamwerden der DSGVO. Vor diesem Hintergrund erklärt sich auch ein solches Ankündigungsfax. Beim Versand sensibler personenbezogener Daten per Fax bestehen nämlich viele Risiken: Es kann an die falsche Adresse (Faxnummer) gelangen, die Übertragung erfolgt in der Regel unverschlüsselt, auf modernere Faxgeräte kann man auch aus der Ferne zugreifen und nicht selten stehen Faxgeräte an zentralen Stellen im Büro, wo viele Menschen potenziell Zugriff darauf haben.

Mit dem Ankündigungsfax soll zumindest das Risiko einer Fehlleitung begrenzt und der Empfänger auf die Übermittlung eingestellt werden, so dass er gegebenenfalls zugriffsbeschränkende Maßnahmen ergreifen kann. Die Initiative #faxendicke, die das Fax in der Medizin abschaffen will, hat sich in der Praxis also noch nicht wirklich durchgesetzt.

Den DMSS würde ich hier bei 5/10 einordnen.

Zitiervorschlag

Zum Europäischen Datenschutztag: 7 DSGVO-Mythen im Rechtscheck . In: Legal Tribune Online, 28.01.2019 , https://www.lto.de/persistent/a_id/33489/ (abgerufen am: 25.02.2024 )

Infos zum Zitiervorschlag
Jetzt Pushnachrichten aktivieren

Pushverwaltung

Sie haben die Pushnachrichten abonniert.
Durch zusätzliche Filter können Sie Ihr Pushabo einschränken.

Filter öffnen
Rubriken
oder
Rechtsgebiete
Abbestellen