LTO.de - Legal Tribune Online - Aktuelles aus Recht und Justiz
 

OLG Stuttgart zu Verdacht der Marktmanipulation: Ex-Porsche-Chef Wiedeking nun doch angeklagt

26.08.2014

Anders als das LG Stuttgart wird das OLG Stuttgart nun Anklage gegen den Ex-Porsche-Chef Wendelin Wiedeking erheben. Der Vorwurf lautet auf Verdacht der Marktmanipulation.

Da atmete Ex-Porsche-Chef Wiedeking wohl zu früh auf: Nachdem das Landgericht (LG) Stuttgart noch die Eröffnung des Hauptverfahrens abgewiesen hatte, legte nun die Staatsanwaltschaft gegen diese Entscheidung Beschwerde ein. Das Oberlandesgericht (OLG) Stuttgart teilte die Ansicht der Ankläger und eröffnete das Hauptverfahren vor der Wirtschaftsstrafkammer des LG Stuttgart.

Das OLG Stuttgart hält eine Verurteilung demnach zumindest nicht für unwahrscheinlich. Im Rahmen einer Hauptverhandlung könnten zudem wertvolle Erkenntnisse gewonnen werden, die aus den schriftlichen Unterlagen nicht hervorgehen.

Ebenso angeklagt ist der damalige Finanzvorstand Holger Härter. Die Staatsanwaltschaft hatte Anklage wegen Marktmanipulation gegen die Manager erhoben, weil sie den Finanzmarkt aus Sicht der Staatsanwaltschaft zwischen 2007 und 2009 nicht ausreichend über Porsches VW-Einstieg informiert haben.

Ihre Angaben seien alle zutreffend gewesen, betonten Wiedeking und Härter am Dienstag. Während die Porsche-Chefs zwischen Frühling und Herbst 2008 mehrfach gegenüber der Finanzwelt dementierten, bei VW nach der Macht greifen und beim Anteil die 75-Prozent-Schwelle erreichen zu wollen, hätten sie heimlich genau diesen Plan vorangetrieben, so die Staatsanwaltschaft.

Inzwischen ermittelt die Ermittlungsbehörde auch gegen den gesamten früheren Aufsichtsrat der Porsche SE wegen Beihilfe zur Marktmanipulation.

dpa/avp/LTO-Redaktion

Zitiervorschlag

OLG Stuttgart zu Verdacht der Marktmanipulation: Ex-Porsche-Chef Wiedeking nun doch angeklagt . In: Legal Tribune Online, 26.08.2014 , https://www.lto.de/persistent/a_id/13001/ (abgerufen am: 17.06.2021 )

Infos zum Zitiervorschlag
Kommentare
  • 26.08.2014 18:03, Peters

    Die Überschrift ist doch etwas irritierend: Die Anklage ist längst erhoben. Auf die Beschwerde der StA hat das OLG jetzt entschieden, dass das Hauptverfahren zu eröffnen ist. Das macht das OLG aber noch nicht zur Anklagebehörde
    "wird das OLG Stuttgart nun Anklage (...) erheben" bedarf insoweit einer Berichtigung.