LTO.de - Legal Tribune Online - Aktuelles aus Recht und Justiz
 

LG Köln: Kein Lotto für Hartz-IV-Empfänger

10.03.2011

Das LG Köln hat per einstweiliger Verfügung der Westdeutschen Lotterie GmbH (Westlotto) untersagt, Hartz-IV- Empfängern die Teilnahme am Lottospiel zu ermöglichen.

Westlotto werde auferlegt, keine Spiel- oder Wettscheine und Rubbellose an Personen zu verkaufen, "die Spieleinsätze riskieren, die in keinem Verhältnis zu ihrem Einkommen sind", zitiert die Westdeutsche Zeitung in ihrer Donnerstagsausgabe aus dem Beschluss des Gerichts.

Bei Westlotto zeigt man nach sich ratlos: Man wisse noch nicht, wie das Spielverbot in der Praxis umgesetzt werden solle. Man könne schließlich dem Kunden nicht ansehen, ob er Hartz-IV-Empfänger sei, so ein Firmensprecher von Westlotto.

dpa/cla/LTO-Redaktion

 

Mehr auf LTO.de:

BGH: Lottogesellschaften dürfen auch hohe Gewinne bei Jackpotausspielungen ankündigen

Lottotipp per Internet: Fachbeirat Glücksspielsucht erhebt Klage

 

 

Zitiervorschlag

LG Köln: Kein Lotto für Hartz-IV-Empfänger . In: Legal Tribune Online, 10.03.2011 , https://www.lto.de/persistent/a_id/2737/ (abgerufen am: 05.08.2020 )

Infos zum Zitiervorschlag