LTO.de - Legal Tribune Online - Aktuelles aus Recht und Justiz
 

LG Koblenz: Pro­zess­auf­takt im Inzest­fall von Flu­ter­schen

15.02.2011

Seit Dienstag muss sich ein 48-Jähriger aus Fluterschen im Westerwald unter anderem wegen sexuellen Missbrauchs Schutzbefohlener und der Förderung sexueller Handlungen Minderjähriger verantworten. Er soll seine Adoptivtochter missbraucht und acht Kinder mit ihr gezeugt haben. Außerdem wird ihm vorgeworfen, sich an seiner leiblichen Tochter und an seinem Stiefsohn vergangen zu haben.

Die Übergriffe sollen zwischen Herbst 1987 und Sommer 2010 stattgefunden haben. Der Angeklagte soll seine beiden Töchter zudem für Sex an Männer verkauft haben. Insgesamt geht es um 350 Taten.

Der mutmaßliche Kinderschänder, der seit August 2010 in Untersuchungshaft sitzt, streitet bislang alles ab. Bei einer Verurteilung drohen dem 48-Jährigen bis zu 15 Jahre Haft. Die Staatsanwaltschaft hat zudem Sicherungsverwahrung beantragt.

Für die ersten drei Prozesstermine am Dienstag, Mittwoch und Donnerstag sind die drei Opfer, die auch Nebenkläger sind, als Zeugen geladen.

dpa/tko/LTO-Redaktion

 

Mehr auf LTO.de:

Inzestfall vom Westerwald: "Das Problembewusstsein der Jugendämter hat sich merklich verstärkt"

Zitiervorschlag

LG Koblenz: Prozessauftakt im Inzestfall von Fluterschen . In: Legal Tribune Online, 15.02.2011 , https://www.lto.de/persistent/a_id/2541/ (abgerufen am: 03.04.2020 )

Infos zum Zitiervorschlag