LTO.de - Legal Tribune Online - Aktuelles aus Recht und Justiz
 

Korruptionsskandal: Pro­zess gegen Bahn-Bauin­ge­nieur vor dem LG Frank­furt

von dpa/tko/LTO-Redaktion

16.09.2010

Am Mittwoch hat der Prozess gegen einen früher bei der Deutschen Bahn beschäftigten Bauingenieur begonnen. Dem Angeklagten wird Bestechlichkeit mit einem Volumen von mehr als 170.000 Euro zur Last gelegt.

Zudem sind die Lebensgefährtin des Bauingenieurs sowie zwei Inhaber von Betrieben angeklagt, die den Hauptangeklagten bestochen haben sollen. Neben dem Geld sollen auch Leistungen für den Bau und die Instandhaltung des Wohnhauses der Lebensgefährtin gegeben worden sein. Im Gegenzug wurden den nordhessischen Unternehmen lukrative Aufträge zugeschanzt.

Einer der beiden Unternehmer zeigte sich bereits zu Beginn des Prozesses geständig. Sein Anteil an den Anklagepunkten war jedoch so gering, dass die Strafkammer das Verfahren gegen ihn gegen eine Geldauflage von 3.000 Euro einstellte. Auch der Bauingenieur gab am ersten Verhandlungstag umfangreiche Erklärungen ab, die aber nicht als Geständnis gewertet werden konnten.

Mehr zum Thema Korruption auf LTO.de:

Aktive Bestechung in Unternehmen - nicht erst ein Fall des Strafrechts

Ein "Muss" für den Geschäftsführer

 

Mehr zum Thema Korruption im LTO-Shop:

Korruptionsbekämpfung

Der Täterkreis des § 299 Abs. 1 StGB und Umsatzprämien im Stufenwettbewerb

Zitiervorschlag

dpa/tko/LTO-Redaktion, Korruptionsskandal: Prozess gegen Bahn-Bauingenieur vor dem LG Frankfurt . In: Legal Tribune Online, 16.09.2010 , https://www.lto.de/persistent/a_id/1478/ (abgerufen am: 06.08.2020 )

Infos zum Zitiervorschlag