LTO.de - Legal Tribune Online - Aktuelles aus Recht und Justiz
 

Kanzleien: Noerr berät DLR

eso/LTO-Redaktion

28.10.2010

Die europäische Wirtschaftskanzlei Noerr hat das DLR bei der Verhandlung und Strukturierung eines Joint Ventures mit der italienischen Finmeccanica beraten.

Das vom Deutschen Luft- und Raumfahrtzentrum (DLR) und dem italienischen Staatskonzern Finmeccanica (Telespazio S.p.A.) gegründete Gemeinschaftsunternehmen Spaceopal GmbH hat von der Europäischen Kommission den Auftrag für den Betrieb des europäischen Satellitennavigationssystems Galileo erhalten. Ein Team um den Münchner Noerr-Partner Dr. Gerald Reger hatte das DLR bei der Verhandlung und Strukturierung des Joint Ventures beraten.

Der Auftrag für die Steuerung und Verarbeitung von Navigationsdaten sowie die Bodenkontrolle der insgesamt 18 Satelliten hat ein Volumen von 194 Millionen Euro. Im Oktober 2014 sollen die Satelliten ihren Dienst in der Erdumlaufbahn aufnehmen.

Zitiervorschlag

eso/LTO-Redaktion, Kanzleien: Noerr berät DLR . In: Legal Tribune Online, 28.10.2010 , https://www.lto.de/persistent/a_id/1817/ (abgerufen am: 04.08.2020 )

Infos zum Zitiervorschlag