Kanzleien: JUVE-Awards 2010

eso/LTO-Redaktion

04.11.2010

Die Preisträger der JUVE-Awards 2010 stehen fest. Kanzlei des Jahres wurde Gleiss Lutz.

Am Dienstag wurden in der Frankfurter Alten Oper zum siebten Mal die in der Branche heiß begehrten JUVE-Awards für Wirtschaftskanzleien verliehen.

Neben Kriterien wie fachlicher Kompetenz, strategischer Ausrichtung, Serviceorientiertheit und Zukunftspotential der Kanzleien zieht die JUVE-Redaktion bei der Auswahl der Preisträger auch Befragungen von Mandanten, Wettbewerbern, Nachwuchsanwälten und Richtern heran. In 14 Preiskategorien waren jeweils fünf Kanzleien nominiert.

Die Sieger der JUVE-Awards 2010 lauten:

  • Kanzlei des Jahres: Gleiss Lutz
  • Kanzlei des Jahres für den Mittelstand: BRL Boege Rohde Luebbehuesen
  • Gründerzeit-Award: Anchor
  • Kanzlei des Jahres für Arbeitsrecht: Küttner
  • Kanzlei des Jahres für Bank- und Finanzrecht: Ashurst
  • Kanzlei des Jahres für Dispute Resolution: Noerr
  • Kanzlei des Jahres für IP: Hoffmann Eitle
  • Kanzlei des Jahres für Kartellrecht: Gleiss Lutz
  • Kanzlei des Jahres für M&A: Noerr
  • Kanzlei des Jahres für Medien: Olswang
  • Kanzlei des Jahres für den Öffentlichen Sektor: White & Case
  • Kanzlei des Jahres für Regulierte Industrien: Clifford Chance
  • Kanzlei des Jahres für Restrukturierung: Gleiss Lutz
  • Kanzlei des Jahres für Steuerrecht: Allen & Overy
  • Inhouse-Team des Jahres: ThyssenKrupp
  • Inhouse-Team des Jahres für M&A: Volkswagen
  • Inhouse-Team des Jahres Regulierte Industrien: Alba
Zitiervorschlag

eso/LTO-Redaktion, Kanzleien: JUVE-Awards 2010 . In: Legal Tribune Online, 04.11.2010 , https://www.lto.de/persistent/a_id/1865/ (abgerufen am: 25.03.2019 )

Infos zum Zitiervorschlag
Mitreden? Schreiben Sie uns an leserbrief@lto.de

Diesen Artikel können Sie nicht online kommentieren. Die Kommentarfunktion, die ursprünglich dem offenen fachlichen und gesellschaftlichen Diskurs diente, wurde unter dem Deckmantel der Meinungsfreiheit zunehmend missbraucht, um Hass zu verbreiten. Schweren Herzens haben wir uns daher entschlossen, von unserem Hausrecht Gebrauch zu machen.

Stattdessen freuen wir uns über Ihren Leserbrief zu diesem Artikel – natürlich per Mail – an leserbrief@lto.de. Eine Auswahl der Leserbriefe wird in regelmäßigen Abständen veröffentlicht. Bitte beachten Sie dazu unsere Leserbrief-Richtlinien.

Fehler entdeckt? Geben Sie uns Bescheid.

TopJOBS
Voll­ju­ris­ten / Wirt­schafts­ju­ris­ten (w/m/d) im De­part­ment Da­ten­schutz

reuschlaw Legal Consultants, Ber­lin

Re­fe­ren­da­re und wis­sen­schaft­li­che Mit­ar­bei­ter/stu­den­ti­sche Mit­ar­bei­ter (w/m/x) ab dem 6. Fach­se­mes­ter für den Be­reich Ar­beits­recht

Bryan Cave Leighton Paisner, Ham­burg

Rechts­an­walt (m/w/d) IP/IT

Luther Rechtsanwaltsgesellschaft mbH, Es­sen

Wirt­schafts­ju­rist / Di­p­lom­ju­rist (m/w/d) IT-Recht & Da­ten­schutz­recht

Luther Rechtsanwaltsgesellschaft mbH, Es­sen

Voll­ju­rist (m/w/d) IT- und Da­ten­schutz­recht

Peek & Cloppenburg, Düs­sel­dorf

Rechts­an­walt (m/w/d) Ge­sell­schafts­recht

ESCHE SCHÜMANN COMMICHAU, Ham­burg

WIS­SEN­SCHAFT­LI­CHER MIT­AR­BEI­TER (W/M/D) in Voll­zeit

BLD Bach Langheid Dallmayr, Köln

Rechts­an­wäl­tin­nen und Rechts­an­wäl­te als Pro­jekt­ju­ris­tin­nen und Pro­jekt­ju­ris­ten be­fris­tet auf ein Jahr / deut­sch­land­weit

Kapellmann und Partner, Ber­lin und 2 wei­te­re

As­so­cia­te (w/m/d) An­la­gen­bau und Tech­no­lo­gie­pro­jek­te

Taylor Wessing, Ham­burg

Neueste Stellenangebote
Per­so­nal­sach­be­ar­bei­ter (m/w/d)
Le­gal Ad­mi­ni­s­t­ra­tor (m/w/d)
Syn­di­kus­rechts­an­walt / Re­fe­rent Ar­beits­recht und Per­so­nal­wirt­schaft (m/w/d)
Buch­hal­ter (w/m)
Bu­si­ness De­ve­lop­ment Ma­na­ger Tran­sac­tio­nal (m/f/x)
Steu­er­fach­an­ge­s­tell­te / Buch­hal­ter (m/w/d)
Steu­er­be­ra­ter (m/w/d)