Kanzleien: Allen & Overy LLP verstärkt Bankaufsichtsrechtspraxis

09.03.2011

Die internationale Wirtschaftskanzlei Allen & Overy LLP baut ihre deutsche Bankaufsichtsrechtspraxis weiter aus und nimmt den Aufsichts- und Investmentrechtler Frank Herring als Partner auf. Herring leitete zuvor die Bankaufsichts- und Investmentfondspraxis des Wettbewerbers Norton Rose LLP.

"Mit dem Zugang von Frank Herring und seinem Team gehen wir einen wichtigen Schritt in unserem strategischen Vorhaben, den Bereich Bankaufsichts- und Investmentrecht systematisch weiter zu entwickeln und als eine der führenden Praxen im deutschen Markt zu etablieren", erklärte Okko Hendrik Behrends, Partner in der Kapitalmarktsrechtspraxis von Allen & Overy, die mit Herring erweitert wird.

Frank Herring (44) ist auf Investmentfonds und Bankenaufsicht, dort speziell auf Fragen des WpHG / der MiFID, auf traditionelle und alternative Investments sowie auf Outsourcing spezialisiert. Nach Angaben von Allen & Overy berät er hauptsächlich ausländische Mandanten insbesondere im Hinblick auf komplexe Outsourcing-Projekte, M&A-Transaktionen in der Finanzdienstleistungsbranche und bei der Entwicklung strukturierter (Fonds-) Produkte.

Mit Herring zusammen wechselt ein Team von drei erfahrenen Associates (Valeska Karcher, Dr. Detmar Loff und Marco Zingler) von Norton Rose.

tko/LTO-Redaktion

Zitiervorschlag

Kanzleien: Allen & Overy LLP verstärkt Bankaufsichtsrechtspraxis . In: Legal Tribune Online, 09.03.2011 , https://www.lto.de/persistent/a_id/2718/ (abgerufen am: 14.07.2024 )

Infos zum Zitiervorschlag
Jetzt Pushnachrichten aktivieren

Pushverwaltung

Sie haben die Pushnachrichten abonniert.
Durch zusätzliche Filter können Sie Ihr Pushabo einschränken.

Filter öffnen
Rubriken
oder
Rechtsgebiete
Abbestellen